Weinselige Wanderung über Gordola

Publiziert: 13 Mai 2018

Wein gehört zum Tessin. Und zu fast jedem Mittag- oder Nachtessen. Bei einem Spaziergang über Gordola lernt man ihn in seiner ursprünglichen Form kennen: als Traube.

Ticino, Boccalino und Merlot gehören zusammen. Das tönt zwar klischeehaft, ist aber wahr. Zu einem sämigen Risotto, einer deftigen Polenta concia (Käsepolenta) oder grillierten Costine gibt es nichts Besseres als ein Glas Merlot – oder eine Flasche, je nach Lust und Laune und Fassungsvermögen. Noch besser schmeckt der Rebsaft, wenn man die Reben kennt, auf dem er gereift ist.

Immer der Heiligen Teresa nach


Altbekannte Spazierwege durch Weinberge gibt es ein bisschen überall im Südkanton. Wer aber Neues mag, sollte nach Gordola gehen. Erst Mitte April wurde dort der taufrische Rebpfad eingeweiht. Schwer zu finden ist er nicht. Von der Pfarrkirche folge man einfach der Heiligen Teresa, die dort auf den Wanderer wartet. Nicht leibhaftig natürlich, sondern in Form eines Strassenschildes.

Herrliche Aussichten


Die Aussicht hinunter auf die Bolle di Magadino, die Ticino-Mündung, das Seebecken und die sich an den grünen Hängen festkrallenden Städtchen und Dörfer ist atemberaubend. Mitten in den Weinbergen wird dem Wandervogel bewusst, wie wichtig es ist, die rebenverwachsenen Hänge vor übermässiger Überbauung zu schützen und der flimmernden, duftenden, summenden Natur ihren Raum zu lassen.

Info

Tourist Office Tenero und Verzasca
Via ai Giardini 3
6598 Tenero
+41 91 759 77 44
tenero@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

5.0 km

Wetter

Donnerstag
29°
Freitag
27°