Die Wiege des Tessiner Merlots

Publiziert: 18 Mai 2014

Vor hundert Jahren wurden die ersten Merlot-Trauben bei Castelrotto experimentell angebaut. Eine Wanderung auf den Spuren des traditionellen Tessiner Erfolgsrezepts.

Der wohl bekannteste Tessiner Wein ist der Merlot. Doch diese Traubenart wird erst seit gut hundert Jahren in der Südschweiz angebaut. Die Rebberge des Weinguts Vallombrosa, bei Castelrotto im Malcantone, gelten als die Wiege des Tessiner Merlot-Anbaus. Vor gut 100 Jahren wurden hier die ersten Rebstöcke aus Bordeaux eingepflanzt. Eingeführt wurde die Traubensorte auf Drängen des Staatsrates Giovanni Rossi hin.

Die Wiege liegt bei Castelrotto


Der Pionier des Tessiner Merlots, Giovanni Rossi, sah bereits vor 100 Jahren voraus, dass die Zukunft der Tessiner Landwirtschaft im Weinbau liegen würde und schlug vor, die damals weit verbreiteten amerikanischen Traubensorten durch französische Merlot-Reben zu ersetzen. Der erste experimentelle Merlot-Rebberg wurde unterhalb des Friedhofs von Castelrotto angelegt. Bald schon erkannte man, dass die französischen Merlot-Reben im insubrischen Klima des Tessins gut gediehen und gute Weine aus den Beeren aus Bordeaux hergestellt werden konnten.

Bei einer Rundwanderung den Spuren des Weins folgen


Auf die Spuren der Anfänge des Tessiner Merlots kann man sich beim Wandern auf dem Lehrpfad "Tracce d'uomo" (Menschenspuren) in den sanften Rebbergen der Gemeinde Croglio machen. Die leichte, rund 4 km lange Wanderung um das Dorf Castelrotto dauert etwa 2 Stunden. Der Name Castelrotto (zerstörtes Schloss) stammt von einer Burg, die vor Jahrhunderten an der Stelle der heutigen Kirche stand. 1126 wurde sie von mailändischen Truppen geschleift und zerstört. Croglio ist mit 17 Hektar Rebfläche die grösste Weinbaugemeinde des Bezirks Lugano.

Die Zukunft sind Assemblages auf Merlot-Basis


Noch heute wird im Tessin in erster Linie Merlot angebaut. Selbst schweizweit ist das Tessin in Sachen Merlot Marktführer. Doch das muss nicht heissen, dass die Zukunft des Weinbaus im Tessin allein dem Merlot gehören muss. Paolo Basso, der beste Sommelier der Welt, meint: "Der Merlot ist ein historischer, traditioneller Tessiner Wein. Doch es ist auch ein Wein der Vergangenheit.“ Nach dem massiven Qualitätssprung, der vor etwa 30 Jahren begann und nach wie vor anhält, zeichnet sich ein neuer Trend im Tessiner Weinmarkt ab. Basso prophezeit: "Die Zukunft liegt bei den roten Assemblages auf Merlot-Basis – zum Beispiel mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Diolinoir oder Marselant."

"Wie ein Rindsteak ohne Beilagen"


Den besonderen Reiz der Assemblages erklärt Basso mit einer gastronomischen Metapher: "Wissen Sie, der reine Merlot ist wie ein Rindsteak ohne Beilagen. Sicher ein Rindsteak ist gut, aber ein Gericht mit verschiedenen Elementen ist besser." Im übrigen sei das etwas, was in der Region Bordeaux, von wo die Merlot-Trauben stammen, bereits seit 400 Jahren betrieben wird.

Info

Lugano Turismo

+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch
www.ticino.ch
www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'oro
  • Hotel Delfino

    7.9 km

    Hotel Delfino

  • Hotel Walter au Lac

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

8.7 km

Wetter

Freitag
Samstag