Kulturprägende Kastanie

Publiziert: 11 Oktober 2020

Im strahlenden Herbst zu wandern, ist das Allerschönste. Bei einem Spaziergang durch die Kastanienwälder des Malcantone lernt man ausserdem viel über die Tessiner Kultur.

Farblich gesehen ist der Herbst eindeutig der Höhepunkt des Jahres. Der Himmel scheint blauer, die Luft klarer, und die tiefer liegende Sonne taucht die sich verfärbenden Laubwälder in ein ganz besonderes Licht. Es ist, als wollte das Leben sich noch einmal in aller Schönheit aufbäumen, bevor der Tod alles mit sich reisst. In dieser Jahreszeit wandern zu gehen, ist ein sinnlich-philosophisches Erlebnis.

Von Arosio nach Fescoggia


Im Tessin gibt es viele lohnenswerte Ausflüge. Einer führt die Spaziergänger auf den Kastanienweg im Malcantone. Wer die ganze Tour von Arosio über Mugena und Vezio bis nach Fescoggia plant, muss mit etwa fünf Stunden Wanderzeit rechnen. Die Route kann aber auch jederzeit unterbrochen oder aber mit dem Postauto weitergeführt werden.

Einblicke in die Kulturgeschichte


Auf dem Kastanienweg ist folgerichtig die Kastanie die Protagonistin. Die edle Braune strahlt einem durch scharfe Stacheln überall entgegen und erinnert einen an Zeiten, in denen sie für die Südschweizer überlebenswichtig war. Was jetzt gut und gerne als herbstliche Dekoration hinhalten muss, war einst tägliches Brot für viele minderbemittelte Familien. Da Bäume bekanntlich nicht reden, wurden am Wegesrand Tafeln aufgestellt, die über die Tessiner Kastanienkultur Auskunft geben.

Info

Tourist Office Lugano
Piazza della Riforma - Palazzo Civico
6900 Lugano
+41 58 220 65 00
info@luganoregion.com

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Tesserete
  • Hotel Zurigo Downtown
  • Hotel International au Lac

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

6.5 km

Parco-Avventura-Monte-Tamaro-24269-TW-Interna.jpg

Monte Tamaro

7.5 km

Wetter

Freitag
15°
Freitag
20°
Samstag
16°