Moderne Piraten verlassen sich aufs GPS

Publiziert: 9 August 2020

Einen Tag lang Pirat sein und Schätze heben. Das kann man im Tessin, und zwar an ganz verschiedenen Orten. Übrigens: Dazu braucht es ein Handy, kein Schiff.

Nach Schätzen jagten früher vor allem angsteinflössende Piraten. Die ganze Welt umrundeten sie auf ihren sagenumwobenen Schiffen, stets mit dem Ziel vor Augen, sich etwas anzueignen, was ihnen nicht gehörte. Moderne Schatzsucher sind grösstenteils weniger ruhmsüchtig, wenn auch nicht bar jeden Ehrgeizes. Denn wer sucht, möchte schliesslich auch finden. Im Tessin gibt es mehrere Gelegenheiten dazu. Kinder haben mit Eichhörnchen Squitty auf Cardada Spass, im Weltuland Bosco Gurin oder auf den Brissago Inseln. Neu dürfen auch Erwachsene verborgene Schätze heben. Und zwar in Bellinzona, Locarno und Lugano.

Umweltschonende Jagd


Das Projekt Umweltplattform, das in der ganzen Schweiz aktiv ist, bietet auch im Südkanton die Möglichkeit, auf vergnügliche Art und Weise wahre Landschaftsperlen zu entdecken. Und so geht es: Öffnen Sie auf Google Maps die sogenannte Slow Safari Karte. Sobald Sie sich für einen Ort entschieden haben, geht es los, und zwar zu Fuss, per Velo oder Skateboard. Hauptsache, sie überschreiten die 20-Stundenkilometer-Marke nicht, sonst ist die Sache mit dem Slow nämlich im Eimer. Folgen Sie den Anweisungen ihres GPS, bis Sie das Ziel samt Schatztruhe erreichen. Das Gefundene wird fotografiert und gepostet, wie es sich für zeitgenössische Piraten gehört. Der Schatz befindet sich nicht in der Truhe, sondern wird einem nachträglich zugesandt. So geht das heute.

Überall Schätze


In Bellinzona erwartet die Abenteurer eine nicht ganz einfache Steigung hinauf zu den Monti Daro und Artore. Wer ausdauernd genug ist, sollte sich den wunderbaren Motto della Croce nicht entgehen lassen. Die Region Locarno bezaubert mit einem Spaziergang der schönen Maggia entlang, deren bewaldetes Ufer das ideale Schatzversteck ist. Und in Lugano bekommt man Einblicke in die entzückenden Gärten, welche der Stadt ihren besonderen Charme verleihen. Also: Handy laden, Wanderschuhe schnüren, und ab geht’s auf Schatzsuche!

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Samstag
17°
Samstag
15°
Sonntag
17°