Luganos Aussichtsberg San Salvatore

Publiziert: 26 Juli 2015

Der Legende nach soll Jesus auf seinem Weg in den Himmel auf dem San Salvatore eine Rast eingelegt haben, um noch einmal einen Blick auf den schönsten Flecken Erde zu werfen.

Der San Salvatore sieht seinem grossen Bruder, dem Pão de Açúcar, dem Zuckerhut in Rio de Janeiro, erstaunlich ähnlich. Im Grunde ist es auch falsch, ihn als den kleinen Bruder zu bezeichnen, denn der Gipfel des San Salvatore liegt mir 912 m ü. M. um einiges höher als derjenige des brasilianischen Zuckerhuts (395 m ü. M.). Doch am spannendsten ist der San Salvatore, wenn man ihn besteigt und nicht nur von Luganos Seepromenade aus betrachtet. Der Legende nach soll Jesus auf seinem Weg in den Himmel auf dem Gipfel über Lugano eine Rast eingelegt haben, um noch einmal einen Blick auf den schönsten Flecken Erde zu werfen. So soll der Monte San Salvatore zu seinem Namen gekommen sein.

Eine der ältesten touristischen Bahnen Europas


Der “Berg des Heiligen Erretters” zieht seit Generationen die Menschen in seinen Bann. So feiert auch die Bergbahn heuer ihr 125. Jubiläumsjahr. Seit 1890 führt die Funicolare Besucherscharen auf den Berg und gehört damit zu den ältesten touristischen Bahnen Europas. Auch heute noch gilt der San Salvatore als einer der schönsten Aussichtsberge der Region. Besonders viel Spass macht es, den Berg bei einer Wanderung zu erkunden. Die Talstation im Vorort Paradiso ist auch zu Fuss von Luganos Seepromenade aus erreichbar. Der SBB-Bahnhof Paradiso ist nur wenige Gehminuten entfernt, und die Autobahnausfahrt Lugano Sud befindet sich in einem halben Kilometer Entfernung.

Vom Selfservice zur hochwertigen Gastronomie


Die Bahn und der Berg haben sich in den letzten 125 Jahren stark gewandelt. Seit 2001 verkehren moderne Panoramawagen auf den alten Gleisen. Auch das touristische Angebot auf dem Gipfel wurde erweitert. Die neue Panoramaplattform "Capodoro", gleich unterhalb des Bergrestaurants, bietet einen herrlichen Weitblick nach Süden, über den Damm von Melide und den Monte San Giorgio hinweg. Um Kindern die Natur am Berg näherzubringen, wurde ein Lehrpfad eingerichtet, der auch von zwei Animateuren begleitet werden kann. Eine weitere Neuerung betrifft das Restaurant, das von Selfservice zur hochwertigen Gastronomie gewechselt hat.

Info

Funicolare Monte San Salvatore
Via delle Scuole 7
6900 Paradiso
+41 91 985 28 28
info@montesansalvatore.ch
www.montesansalvatore.ch
www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Preis
Einfache Fahrt: regulär CHF 23.- ermässigt CHF 11.50 Retourfahrt regulär 30.- ermässigt 15.-

Wann

Fahrt alle 30 Minuten Bis zum 15. August: 9.00-23.00 (ausser 18.00 Uhr) Ab dem 16. August: am Wochenende 9.00-23.00, wochentags 9.00-18.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Delfino

    1.5 km

    Hotel Delfino

  • Hotel Walter au Lac
  • Resort Collina d'oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

2.6 km

Wetter

Freitag
10°
Freitag
Samstag
12°