Nicht alle Spuren Hesses führen nach Montagnola

Publiziert: 14 Mai 2017

Der deutsche Dichter und Schriftsteller liess sich nicht nur von Montagnola inspirieren. Auch Carona und der Monte Verità hatten es ihm angetan.

Hermann Hesse wird mit Montagnola gleichgesetzt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Natürlich hat der bekannte deutsche Schriftsteller viele Jahre in Montagnola gelebt, und das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Museum befindet sich nach wie vor dort. Nur bedeutet das nicht, dass nicht auch andere Tessiner Orte den Dichter inspirierten.

Zeitlos schönes Carona


Einer davon ist Carona. "Da war das Ziel, plötzlich, unverhofft: ein dunkler Torgang, eine grosse hohe Kirche aus rotem Stein, froh und selbstbewusst in den Himmel hinan geschmettert, ein Platz voll Sonne, Staub und Frieden, rot verbrannter Rasen, der unterm Fusse brach, Mittagslicht von grellen Wänden zurückgeworfen..." So beschreibt er im Kapitel "Der Kareno-Tag" in seiner Erzählung "Klingsors letzter Sommer" seine Ankunft im pittoresken Dorf am Fusse des Monte San Salvatore. Zeitlosigkeit und Andacht, aber auch Schönheit, Würde und Anmut verbanden sich für Hesse auch mit der Wallfahrtskirche Madonna d’Ongero, die südlich von Carona im Wald liegt. Vielleicht mochte er das Dorf aber auch deshalb so gern, weil er hier an einem Junitag des Jahres 1919 seiner zukünftigen zweiten Ehefrau Ruth Wenger erstmals in die Augen sah.

Die Theorien des Monte Verità


Und natürlich kommt auch Hermann Hesse nicht um den Monte Verità herum, wo sich anfangs des 20. Jahrhunderts Lebensreformer, Künstler, Schriftsteller und Aussteiger trafen, um mit alternativen Lebensentwürfen zu experimentieren, die in Widerstand zur bürgerlich-konservativen Gesellschaft formuliert wurden. Wie hätte Hesse da fehlen können? Er besuchte den Wahrheitshügel mehrmals. Eine Tatsache, die sich in seinen biografisch inspirierten Erzählungen immer wieder spiegelt – dann zum Beispiel, wenn er sich mit Sozialreformern, "barfüssigen Propheten" und "Kohlrabiaposteln" beschäftigt.

Info

Fondazione Hermann Hesse Montagnola
Torre Camuzzi
6926 Montagnola
+41 91 993 37 70
info@hessemontagnola.ch
www.hessemontagnola.ch
www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Delfino

    2.1 km

    Hotel Delfino

  • Resort Collina d'oro
  • Hotel Walter au Lac

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

3.3 km

Wetter

Freitag
12°
Samstag
12°
Sonntag
12°