Wo Hesse gern und glücklich war

Publiziert: 27 September 2015

Hermann Hesses schriftstellerischer Genius wurde mit dem Nobelpreis für Literatur honoriert. Inspiration fand er im Tessin. Seine Lieblingsplätzchen verzaubern noch heute.

Hermann Hesse hatte viele Gründe, immer wieder ins Tessin zu ziehen, um dort die warmen Monate zu verbringen. Und einen grossen Teil seines Lebens. Er liebte die Landschaft, die Menschen, die Atmosphäre. Hier, im dörflichen Idyll von Montagnola, fand der Nobelpreisträger Inspiration, schuf er Weltliteratur: Anno 1922 “Siddharta”, 1930 “Narziss und Goldmund”, im Kriegsjahr 1943 “Das Glasperlenspiel”.

Tiefe Einsichten bei schönen Aussichten


Ganz nah fühlt sich ihm, wer sich von seinen Schriften berühren lässt. Eine weitere Möglichkeit, auf seinen Spuren zu wandeln, ist ein Besuch der Orte, die er liebte. Auf dem Hügel Collina d’Oro, wo Montagnola liegt, wurden sie zu zwei ausgeschilderten Spaziergängen zusammengefasst. Für den kürzeren Weg bedarf es nur einer halben Stunde, circa zweieinhalb für den längeren. Wer Näheres über die einzelnen Stationen erfahren möchte, leiht sich im Museum Hermann Hesse für CHF 5.- einen Audioguide. Beileibe nicht nur Hehres und Erhabenes erwartet den Wanderer unterwegs, sondern auch viel Heiteres, traumhafte Aussichten, der Zauber südlicher Kastanienwälder – und Genüsse. So kommt man auch am Grotto del Cavicc vorbei, wo der Dichter gerne ein Weinchen schlürfte. “Wir sitzen im Dunkel, schweigend”, schrieb er, “ein paar fremde Künstler, die hier wohnen. In kleinen irdenen Tassen, weiss und blau gestreift, steht der rosige Wein.”

Ein Hügel endloser Inspiration


Und eigentlich haben wir es heute noch besser, denn ausser dem Grotto del Cavicc locken am Wegesrand noch weitere gastronomische Freuden, beispielsweise das Restaurant Bellevue Bellavista im Ortskern beim Museum, wo italienische Speisen auf hungrige Passanten warten. Nahe der Kirche Sant'Abbondio lädt das Ristorante Tabla zu Tisch. Dort werden sowohl mediterrane als auch indische Spezialitäten serviert – oder auch beides vereint in einer neuen, niveauvollen Form, was wiederum beweist: Sie inspiriert auch heute noch, die Collina d’ Oro.

Info

Museum Hermann Hesse
Ra Cürta, Torre Camuzzi
6926 Montagnola
+41 91 993 37 70
info@hessemontagnola.ch
www.hessemontagnola.ch
www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Preis
Eintritt Museum: Erwachsene CHF 8.50 Studenten/Rentner CHF 7.- Familien CHF 23.- Gruppen von 10 bis 24 Personen CHF 7.- pro Person, ab 25 Personen CHF 6.- p. P.

Wann

März bis Oktober: täglich 10.30-17.30 Uhr November bis Februar am Samstag und Sonntag von 10.30-17.30 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Delfino

    2.2 km

    Hotel Delfino

  • Resort Collina d'oro
  • Hotel Walter au Lac

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

3.4 km

Wetter

Sonntag
12°
Sonntag
Montag
12°