Wer schön sein will, muss leiden

Publiziert: 25 August 2019

Tattoos sind in. Gründe, sie stechen zu lassen, gibt es viele. Lugano gibt drei Tage lang Einblicke in die bunte Welt der Tätowierungen – und in die ebenfalls "bestechende" Welt moderner Piercings.

Wieso tut man es? Was bewegt einen Menschen dazu, sich Zeichen und Bilder in die Haut stechen zu lassen? Gründe dazu gibt es viele. Durch eine Tätowierung zeigt man Farbe, Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe oder Person. Es können auch rituelle oder sakrale Motive dahinterstecken oder – im Selfiezeitalter ein häufiges Phänomen – die Lust auf Exklusivität, Selbstdarstellung und Abgrenzung.

Von Löwen und Blumen


In Lugano findet vom 30. August bis zum 1. September der Ti-Tattoo statt, die Tessiner Tattoo-Messe schlechthin. Wer schon lange mit dem Gedanken spielt, seinen Bizeps durch einen Adler oder Löwenkopf aufzuwerten oder den Fussknöchel mit einer Blume zu schmücken, sollte diese einzigartige Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen.

Überraschungsgäste und Piercings


Neben unzähligen, teilweise bekannten Tätowierern, gibt es noch manch anderes zu entdecken, sehen, hören, schmecken und geniessen: fetzige Musik, feines Essen, frische Getränke. Lugano bietet ausserdem zu allem Bewährten auch Überraschendes. Geheimgehaltene Special Guests beispielsweise. Oder Einblicke in die Welt der Durchstiche. Keiner Tunnelbohrungen, sondern Piercings.

Info

Ti-Tattoo Lugano
Centro Esposizioni / Campo Marzio
6600 Lugano
+41 58 220 65 00
info@luganoregion.com
www.worldtattooevents.com
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 16.-

Wann

30. August bis 1. September: Freitag 17.00-02.00 Uhr, Samstag 12.00-02.00 Uhr, Sonntag 11.00-21.00 Uhr

Wetter

Sonntag
20°
Sonntag
19°
Montag
20°