Leihgaben reichern die MASI-Sammlungen an

Publiziert: 6 Juni 2021

Die kürzlich eröffnete Ausstellung "Stimmung und Beobachtung" zeigt, wie sich die Kunst im Tessin zwischen 1850 und 1950 bewegt und entwickelt hat.

Stillstand ist trotz Corona ein Begriff, den das Team des Kulturzentrums LAC nicht kennt. Hinter den Kulissen wurde die ganze Zeit fleissig gearbeitet und organisiert. Als die Pforten des Museums der italienischen Schweiz im April dann wieder für Besucherinnen und Besucher öffnen durften, wartete gleich ein absolutes Ausstellungshighlight auf Gäste: "Meisterwerke der modernen Fotografie 1900-1940. Die Sammlung Thomas Walther im Museum of Modern Art, New York". Die meisterhaften, eher kleinformatigen Schwarz-Weiss-Fotografien und die passend dazu reduzierte Lichtmenge in den Räumen versetzen einen in längst vergangene Zeiten.

Heitere Stimmung vorfinden


Eine ganz andere Atmosphäre herrscht ein Stockwerk tiefer, in der im Mai eröffneten, parallel zur MoMA-Ausstellung laufenden "Stimmung und Beobachtung. Kunst im Tessin 1850-1950". Eine fast schon heitere Stimmung umgibt den Besucher in Anbetracht der – im Gegensatz zu den gerade gesehenen Schwarz-Weiss-Bildern – von Intensität und Farbigkeit geprägten Gemälde. Etwa wenn man vor den Werken Giovanni Giacomettis steht – San Pietro in Venedig im Besonderen –, der sich eingehend mit Licht und Farbe auseinandersetzte und dessen Stil von einer leuchtenden Farbensprache geprägt ist.

Eine neue Heimat gefunden


Die gezeigten Werke gehören zu den Sammlungen des MASI, die die Geschichte der bildenden Kunst im Tessin spiegeln. Geprägt wird diese seit Ende des 19. Jahrhunderts nicht nur von regionalen Künstlern, sondern auch von Kunstschaffenden, -sammlern, -händlern und Kunstwissenschaftlern, die im Tessin eine neue Heimat gefunden haben. Präsentiert werden Werke von Cuno Amiet, Umberto Boccioni, Paul Camenisch, Filippo Franzoni, Ferdinand Hodler, Claude Monet, Hans Richter, Henri Rousseau, Wilhelm Schmid, Marianne von Werefkin und zahlreichen anderen.

Info

Museo d’arte della Svizzera italiana (MASI)
Piazza Bernardino Luini 6
6900 Lugano
+41 58 866 42 40
info@masilugano.ch
www.masilugano.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene CHF 20.-, reduziert CHF 16.-, mit Ticino Ticket/IoInsegno CHF 14.-; es sind auch Kombitickets erhältlich (MASI LAC und Palazzo Reali)

Wann

MoMA-Ausstellung bis 1. August, "Stimmung und Beobachtung" bis auf Weiteres: Dienstag bis Freitag, 11.00 bis 18.00 Uhr (Donnerstag bis 20.00 Uhr), am Wochenende 10.00 bis 18.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno****
  • Albergo Della Posta
  • Hotel Bellevue****

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.4 km

Wetter

Freitag
28°
Samstag
28°
Sonntag
30°