Das stromlose Bavonatal ist eines der schönsten Täler des Tessins

Publiziert: 14 Juli 2019

Die Zeit scheint im Bavonatal stehengeblieben zu sein: Das Seitental der Valle Maggia hat bis heute keinen Stromanschluss, die Riesenfindlinge ragen imposant in die Höhe, und die Steinhäuser erzählen von vergangenen Zeiten, als sie im Sommer noch bewohnt waren.

Wenn man von der Valle Maggia ins Bavonatal abbiegt, vorbei an saftig grünen Wiesen und Kastanienwäldern, bekommt man unweigerlich das Gefühl, das Rad der Zeit sei zurückgedreht worden: In jeder der zwölf Siedlungen sind die Steinhäuser wie nach Zufallsprinzip angeordnet, zwischendrin riesige Findlinge, die früher als Käsekeller und Viehställe dienten. "Sprügh", die Bauten unter Felsen, waren entweder Unterschlupf, Wohnung oder Stall.

Wanderung führt an sämtlichen 12 Siedlungen vorbei


Auf Entdeckungstour durch das ursprüngliche, wilde und urchige Tal begibt man sich am besten zu Fuss: Die rund fünfstündige Wanderung startet in Bignasco oder Cavergno und führt durch sämtliche 12 Siedlungen, kühle Kastanienwälder und vorbei an diversen "Sprügh". Als bekanntestes Dorf gilt Foroglio – dort darf man dem Naturspektakel Wasserfall beiwohnen. Schlemmen ist hingegen im Grotto Froda ein Thema.

Von San Carlo in höhere Gefilde


Das naturbelassene Tal hat noch mehr Highlights auf Lager: In Sonlerto wurden die Wohnstätten zwischen den Felsbrocken eines prähistorischen Bergrutsches hingebaut, damit dem Weideland nicht zu viel Fläche abhandenkommt. Das Oratorium von Gannariente mit seinen wertvollen Fresken aus dem 16. Jahrhundert ist ebenfalls ein Besuch wert. Und wer in höhere Gefilde gelangen möchte, kann von San Carlo, dem letzten Dorf im Tal, mit der Seilbahn nach Robiei fahren. Andernfalls beschliesst man die Wanderung und gelangt per Postauto nach Bignasco oder Cavergno zurück. Wer sich mit Begleitung auf die Entdeckungstour begeben möchte, kann dies vom 29. Juli bis 9. August mit dem Historiker Flavio Zappa tun – von San Carlo nach Foroglio – auf Italienisch, Französisch und Deutsch, organisiert von der Stiftung Bavona.

Info

Tourismusbüro Vallemaggia – Centro Punto Valle
Via Vallemaggia 10
6670 Avegno
+41 848 091 091
vallemaggia@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

27.1 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

29.0 km

Wetter

Samstag
14°
Samstag
16°
Sonntag
13°