Esel, Kind und Stall – die Christen feiern

Publiziert: 26 November 2017

Was im Norden der Christbaum, sind im Süden die Krippen. Zur Weihnachtszeit verwandeln sich Gassen und Strassen in heilige Ställe. Besonders romantische Krippenausstellungen finden sich in Vira und Moghegno.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Er besucht das immer gleiche Lokal. Sitzt stets auf dem gleichen Stuhl. Trinkt vorzugsweise den gleichen Merlot. Und genau so hält er es auch mit den Ritualen. An Ostern kommt Gitzi auf den Tisch, an Allerheiligen Chrysanthemen auf das Grab und an Weihnachten ein Christbaum in die Stube. Im Tessin gehört neben der Tanne auch die Krippe zum weihnachtlichen Zeremoniell. Ob aus Moos, Holz, Wolle oder Styropor – in irgendeiner Form liegt in jedem traditionellen Wohnzimmer das Jesuskind im Stall.

Bethlehem für vier Wochen


Nicht nur christlich geprägte Menschen lassen sich vom Weihnachtsfieber anstecken und pilgern Jahr für Jahr irgendwohin, wo Glühwein, Marktstände und krippengeschmückte Gassen für die richtige Adventsstimmung sorgen. Im Südkanton sind vor allem Vira-Gambarogno und Moghegno im Maggiatal bekannt für ihre romantischen Krippenausstellungen. Die kleinen Weiler verwandeln sich alle Jahre wieder fast einen Monat lang in Bethlehem. Klappert man die steinernen Strässchen ab, fühlt man sich 2'000 Jahre zurückversetzt. Da muht eine Kuh. Da blökt ein Schaf. Da schreit ein Kind. DAS Kind.

Krippen, Märkte und Theater


In Vira schreit es ab Sonntag, 17. Dezember. Dann wird nämlich die diesjährige Krippenausstellung mit einem Weihnachtsmarkt eingeläutet. Die Raufen sind bis zum 7. Januar 2018 zu bewundern. In Moghegno fällt der feierliche Startschuss am Freitag, 8. Dezember. Tags darauf (um 17.00 Uhr) sowie am 23. Dezember (um 15.00 Uhr) führen die Dorfkinder das Stück Il piccolo albero di Natale auf. Auch ein Weihnachtsmarkt darf natürlich nicht fehlen. Ein solcher überrascht am 10. Dezember (10.00-16.00) die Besucher Moghegnos. Krippe, Kind und Kühe verschwinden am 6. Januar 2018 für ein ganzes Jahr wieder von der Bildfläche. Dasselbe geschieht auch in Campo Blenio, wo die Strassen ab 8. Dezember zu heiligen Ställen werden.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Campo Blenio: Freitag, 8. Dezember 2017 bis Samstag, 6. Januar 2018; Moghegno: Freitag, 8. Dezember 2017 bis Samstag, 6. Januar 2018; Vira-Gambarogno: Sonntag, 17. Dezember 2017 bis Sonntag, 7. Januar 2018, Markt 17. Dezember von 14.00 bis 21.00 Uhr

Wetter

Sonntag
Sonntag
Montag