Der Herbst ist die beste Zeit, um die Wanderschuhe zu schnüren

Publiziert: 22 Oktober 2017

Wenn die Bäume ihre Blätter verlieren und die Nadeln der Lärchen gelb sind, ist die beste Zeit, um im Tessin zu wandern. Die Sommertouristen sind weg, die Temperaturen sind milder und der Himmel hat dieses ganz besondere Herbstblau. Wir stellen Ihnen die besten Wanderungen im Nord- und im Südtessin vor.

Der Herbst ist die schönste Zeit, um im Tessin zu wandern. Der Schnee ist noch fern, die milden Temperaturen und die bunten Laub- und Lärchenwälder, sorgen für ein einmaliges Naturerlebnis. Besonders schön ist zum Beispiel eine Wanderung auf dem Monte Generoso. Seit diesem Frühling prangt dort ein neues Wahrzeichen: die Fiore di Pietra. Ein Gipfelrestaurant aus der Feder des international berühmten Tessiner Architekten Mario Botta. Zu den besonderen Höhepunkten auf dem Monte Generoso gehört die Tierwelt. Die Gämsen haben sich längst an die seit 125 Jahren vorbeiratternde Zahnradbahn gewöhnt und auf den Alpweiden galoppiert eine verwilderte Haflinger-Herde.

Wenn die Massen fort sind


Wer im Sommer die Touristenmassen gescheut hat, der sollte jetzt die Gelegenheit ergreifen, die tibetische Hängebrücke "Carasc" bei Bellinzona zu besichtigen. Die Drahtseilkonstruktion 130 Meter über der Sementina-Schlucht ist fast 300 Meter lang. Doch nicht nur die Brücke an sich ist einen Besuch wert. Sie verbindet zwei ausgedehnte Wandergebiete und ermöglicht ganz neue Touren über der Magadino-Ebene. Nun im Herbst sind die Shuttle-Busse von Monte Carasso und Sementina sowie auch die Seilbahn viel weniger ausgelastet als in den Sommermonaten. Für ein traditionelles Tessiner Mittagessen sollte man in der Osteria von Curzùtt jedoch weiterhin reservieren.

Reife Äpfel und Kürbisse


Das nur zu Fuss oder mit der Seilbahn erreichbare Dörfchen Rasa ist eigentlich immer einen Besuch wert und anders als auf dem Monte Generoso oder bei der tibetischen Hängebrücke ist die Seilbahn auch im Sommer nicht überlaufen. Aber im Herbst erstrahlt Rasa erst richtig. Im Dorf reifen die Äpfel und Kürbisse in den gepflegten Gärten heran und der umliegende Kastanienwald zeigt ich im Herbst von seiner schönsten und fruchtbarsten Seite.

Schönste See-Sicht


Das Restaurant Alpe Vicania auf der gleichnamigen Alp oberhalb von Morcote ist die perfekte Motivation für eine leichte Wanderung oder einen ausgedehnten Herbstspaziergang. Die Alp Vicania liegt mitten im Grünen, manchmal trägt der Wind das Wiehern der Pferde des nahegelegenen Reitstalls zu den Wanderern.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel & SPA Internazionale
  • Camping Tamaro

    13.5 km

    Camping Tamaro

  • Hotel Geranio au Lac

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

12.6 km

Wetter

Freitag
12°
Samstag
12°
Sonntag
12°