Muggio – das verwunschene Tal ganz im Süden des Kantons

Publiziert: 4 Oktober 2015

Gar nicht weit von der Grenzstadt Chiasso entfernt, abseits der Verkehrsströme, liegt eine verzauberte Welt. Dort, im Valle di Muggio, können Besucher altes Handwerk kennenlernen, die Kastanie feiern und auf herrlichen Pfaden wandeln.

Ruhig und idyllisch ist es. Fast schon verwunschen wirkt es – so nah am Getümmel der Grenzregion und doch eine ganz andere Welt. Wie ein grosser, stiller Märchenwald. Das Muggiotal ganz im Süden des Kantons, das jetzt – wenn es in die warmen, satten Farben des Herbstes getaucht ist – ganz besonders einen Besuch lohnt. Zum Wandern. Und zum Kennenlernen alter Traditionen. Die Handarbeit, genauer gesagt das Sticken, zum Beispiel. Denn die "Stickereien von Sagno”, die ricami, dienten einst den Frauen aus der Region als Heimarbeit und zusätzliche Einkommensquelle und werden heute noch angefertigt.

Kastanien im Dörrhäuschen und als Protagonistin eines Fests


Jetzt im Herbst darf eine Tradition natürlich nicht vergessen werden; die des Trocknens von Kastanien in einer Grà, einem kleinen Dörrhaus mit Giebel- oder Pultdach aus Granitsteinen. Die Grà des Muggiotals – hier wird sie übrigens Graa geschrieben – ist Teil des Regionalmuseums, das seinen Sitz zwar in der Casa Cantoni in Cabbio hat, seinen ethnographischen Reichtum aber über die ganze Region verteilt hat. Auf dem Veranstaltungskalender des Museums findet sich – neben anderen Aktivitäten, wie das regelmässige Mahlen in der Mühle von Bruzella – am Sonntag, 11. Oktober, das von der Pro Valle di Muggio organisierte Kastanienfest in Castel San Pietro. Die Hauptrolle spielt dabei natürlich die glänzende Nussfrucht, und zwar nicht nur in Form von heissen Maroni. Sondern beispielsweise auch als Castagnaccio (Kastanienfladen), Marmelade oder als Kastanienbier. Wer das schön anzuschauende und dazu noch sehr leckere Gewächs liebt, sollte die traditionelle Sagra della Castagna also keinesfalls verpassen.

Unter Bäumen in der Landschaft des Jahres spazieren


Und wer von der Kastanie gar nicht genug kriegen kann und unter Kastanienbäumen einen Herbstspaziergang unternehmen möchte: Zwischen Morbio Superiore, Caneggio und Bruzella liegt, auf der linken Seite des Flusses Breggia, der mit Lehrtafeln versehene "Sentée da l’albur". Doch nicht nur dieser Weg bringt dem Besucher die Schönheit der Valle di Muggio näher. Er begegnet ihr fast überall. Dass dieses Tal etwas ganz Besonderes ist, beweist auch der wohlverdiente Titel, das ihm im vergangenen Jahr von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz verliehen wurde: Landschaft des Jahres.

Info

Mendrisiotto Turismo – Muggiotal
Via Lavizzari 2
6850 Mendrisio
+41 91 641 30 50
info@mendrisiottoturismo.ch

www.mendrisiottoturismo.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • The View Lugano

    13.1 km

    The View Lugano

  • Resort Collina d'Oro
  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

Fox-Town-17839-TW-Interna.jpg

FoxTown

4.8 km

Wetter

Freitag
22°
Samstag
21°
Sonntag
18°