Im Malcantone Kastanien sammeln

Publiziert: 27 September 2015

In der grünen Hügelwelt vor den Toren Luganos, im Malcantone, können endlich wieder die Nussfrüchte gesammelt werden, z. B. bei einer Wanderung auf dem Kastanienweg bei Arosio.

Arosio (859 m ü. M.) ist die Spitze der Hügelwelt des Malcantone. Von hier ist die Aussicht auf die Vedeggio-Ebene, die Capriasca und das Val Colla atemberaubend. In dem malerischen Dorf mitten im ausgedehnten Grün vor den Toren Luganos beginnt und endet der "Kastanienweg". Die Themenwanderung führt durch Kastanienhaine, an historischen Kirchen und Kapellen vorbei zu wunderschönen Panoramapunkten und in Dörfer, die in der Zeit stehengeblieben scheinen. Die 5-stündige Wanderung ist für erwachsene Menschen und Hunde geeignet. Eine weniger anstrengende Alternative für Familien ist der Weg der Wunder (Sentiero delle meraviglie) in Novaggio.

Hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen


Tatsächlich ist der Malcantone eine wundervolle Region. Wenn Schneewittchen heute im Tessin leben würde, dann hätte sie sich wohl im Malcantone vor der bösen Königin Stiefmutter versteckt. Wer unten im Tal, vor den Toren Luganos, steht und auf die bewaldeten Hügel im Nordwesten der Stadt blickt, würde nicht ahnen, dass sich hinter, zwischen und mitten in all diesem Laub kleine, bezaubernde Dörfer verstecken. Auch jetzt im Herbst ist die vorherrschende Farbe im Malcantone noch das Grün. Doch schon bald werden die Blätter an den Bäumen beginnen, sich zu verfärben und ein gold-rotes Herbstspektakel bieten. Bevor es soweit ist, werfen die überall wachsenden Kastanien ihre Früchte ab.

Der grüne Hügelweg vor Lugano


Wie die Tessiner Zeitung im September berichtete, dürften in diesem Jahr die ersten Kastanienbäume wieder Früchte tragen. Die Erzwespe Torymus synensis hat die Population der Kastanien schädigenden Gallwespe entscheidend geschwächt. Die Esskastanien beginnen sich zu erholen. Doch auch wenn die Ernte dieses Jahr wohl noch nicht sehr reichhaltig sein wird, ein Ausflug in den Blätterwald des Malcantone lohnt sich auf jeden Fall. Denn schon sehr bald wird sich das überall dominierende Grün verfärben. Die Kastanienhaine sind besonders im Herbst einen Ausflug wert – dann, wenn die Blätter gelb, rot und braun werden, der Boden wegen der dicken Laubschicht federt wie ein Turmschuh und jeder Schritt die oberste Schicht rostfarbenen Laubs in die Luft fegt und der Geruch von Moos, Pilzen und feuchtem Laub in die Nase dringt.

Info

Ente Turistico del Luganese – Kastanienweg
Piazza Lago
6987 Caslano
+41 91 606 29 86
caslano@luganoturismo.ch

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wann

Beste Jahrezszeit: Herbst

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

6.4 km

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

7.6 km

Wetter

Freitag
14°
Samstag
14°
Sonntag
14°