Künstlergeburtstag im Museum

Publiziert: 23 März 2014

Im Luganeser Museo Cantonale d’Arte ist zurzeit einheimische Kunst zu sehen. Werke von Flavio Paolucci werden ausgestellt – zum 80. Geburtstag des Künstlers aus dem Bleniotal.

Im Luganeser Museo Cantonale d’Arte ist zurzeit einheimische Kunst zu sehen. Werke von Flavio Paolucci werden ausgestellt – zum 80. Geburtstag des Künstlers. Schon vor rund einem Vierteljahrhundert, 1988, widmete ihm das Museum in Lugano eine persönliche Werkschau. Und diese ganze Zeitperiode ist gleichzeitig auch Gegenstand des Ausstellungstitels: “Flavio Paolucci – Dai sentieri nascosti, 1989-2013”. "Von den versteckten Wegen" also. Machen wir uns auf den Weg, das Versteckte zu ergründen...

Die Zeit anhalten oder überwinden


Paoluccis Bildsprache, konzentrierte Stille und die gedankliche Vielfalt zeichnen sein Schaffen aus. Seine Werke führen Equilibristik vor: die Suche von Gleichgewichten zwischen Sein und Schein, Traum und Wirklichkeit, Schwerkraft und Schwerelosigkeit. Unter seinen Händen verwandeln sich Materialien, preisgegeben von der Tessiner Natur, zu neuen Werken und Energien, die die Zeit anhalten oder sie überwinden können. Es wird Paolucci auch nachgesagt, seine Kunst vertrete eine puristisch romantische Linie. Auf alle Fälle hat Paolucci einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Tessiner Kunst im 20. Jahrhundert geleistet.

Von Paris über Marokko zurück zu den Wurzeln


1934 in Torre im Bleniotal geboren, besuchte Paolucci von 1949-1953 die kantonale Schule für Malerei in Lugano. Anschliessend arbeitete er im Atelier von Oscar Bölt in Locarno; er besuchte die Kunstakademie Brera in Mailand und begann seine Werke auszustellen. Nach diversen Auslandaufenthalten, unter anderem in Paris und Marokko, baute er sein eigenes Atelier in Biasca. In den 1970er Jahren erlangte er mit seinen Werken internationale Anerkennung. Seither stellt er immer wieder rund um den Globus erfolgreich aus.

Die Ausstellung nach Hause holen


Wer Lust auf mehr hat; wer die Bilder am liebsten nach Hause nehmen möchte oder einfach noch mehr über den Künstler lesen möchte: Zur aktuellen Ausstellung ist ein 196-seitiger Ausstellungskatalog in italienischer und englischer Sprache erhältlich – mit Texten von Martin Kunz, Hans Rudolf Reust und Elio Schenini.

Info

Museo Cantonale d’Arte
Via Canova 10
6900 Lugano
+41 91 815 79 71
decs-mca@ti.ch
www.museo-cantonale-arte.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 12.-, ermässigt CHF 8.-. Bis 16 Jahren und jeweils am ersten Sonntag im Monat Eintritt frei.

Wann

Bis 27. April, Di 14.00-17.00, Mi-So 10.00-17.00 Uhr, montags geschlossen Oster- und Pfingstmontag 10.00-17.00 Uhr geöffnet

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.2 km

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

2.5 km

Wetter

Samstag
21°
Samstag
22°
Sonntag
19°