Meilensteine der Schweizer Kunst

Publiziert: 28 Februar 2019

Der Name sagt alles: "Hodler - Segantini - Giacometti". Und doch nicht. Er verrät nicht, welche Raritäten ausgestellt sind.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Alfred Escher und Gottfried Keller bietet das MASI in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum Zürich und dem Bundesamt für Kultur die einmalige Gelegenheit, einige der bedeutendsten Meisterwerke der Gottfried Keller Stiftung in einer Ausstellung zu sehen – und das zum ersten Mal seit 50 Jahren.

Segantinis berühmtestes Werk


"Hodler - Segantini - Giacometti" präsentiert die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte der Schweizer Kunst der letzten zwei Jahrhunderte, unter anderem Giovanni Segantinis berühmtestes Werk, das "Alpentriptychon" oder "Naturtriptychon". Ausnahmsweise verlässt das Werk mit dem riesigen Engadin-Panorama, das Segantini für die Pariser Weltausstellung von 1900 entwarf, seinen eigentlichen Aufenthaltsort Sankt Moritz.

Noch mehr Grossartiges


Diese, von Tobia Bezzola kuratierte Ausstellung ist nicht die einzige, wegen der sich ein Besuch des Kunstmuseums im Kulturzentrum derzeit lohnt. Bis Mitte Juni läuft dort ausserdem eine Werkschau über Surrealismus in der Schweiz, mit Werken von Künstlern wie Jean Arp, Alberto Giacometti, Paul Klee oder Meret Oppenheim.
Jeden ersten Donnerstagabend im Monat (17.00 bis 20.00 Uhr) ist der Eintritt übrigens frei!

Info

Museo d’arte della Svizzera italiana im LAC
Piazza Bernardino Luini 6
6900 Lugano
+41 91 815 79 70
info@masilugano.ch
www.masilugano.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 20.-, reduziert CHF 14.-

Wann

24. März bis 28. Juli, Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 10.00 bis 20.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Bellevue
  • Hotel Zurigo Downtown
  • Hotel Lido Seegarten

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.4 km

Wetter

Freitag
26°
Freitag
21°
Samstag
23°