Im Museum Hermann Hesse stehen wichtige Veranstaltungen bevor

Publiziert: 15 Mai 2022

Am Sonntag, dem letzten Tag des Kolloquiums mit internationalen Wissenschaftlern, wird die Ausstellung "Hermann Hesses Weg zu Siddhartha" eröffnet.

Renommierte Wissenschaftler denken anlässlich des internationalen Hermann Hesse-Kolloquiums über die Beziehung zwischen Hermann Hesse und Stefan Zweig nach, zwei bedeutenden Vertretern der Literatur des 20. Jahrhunderts. Die Themen ihrer Referate beleuchten den Erfolg der beiden Autoren in der Nachkriegsgermanistik, ihr gemeinsames Interesse an Indien sowie ihr Engagement für Europa und den Pazifismus. Darüber hinaus werden die Auseinandersetzung mit dem Werk des jeweils anderen diskutiert sowie die thematischen Konstellationen in den Werken analysiert, die sich zum parallelen Lesen eignen.

Vorträge, Lesung und Film auf Deutsch


Die Tagung beginnt am Donnerstag, 19. Mai, um 18.00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema Stefan Zweig und die Schweiz von Prof. Dr. Arturo Larcati auf Deutsch und Italienisch. Sechs Veranstaltungen in deutscher Sprache stehen am Freitag auf dem Programm. Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel referiert beispielsweise zum Thema Jenseits von Judentum und Christentum. Stefan Zweigs und Hermann Hesses Suche nach einer eigenen geistigen Identität; Prof. Dr. Henriette Herwig über Ungleiche Wege ins Altern: Hermann Hesse und Stefan Zweig. Eine Lesung aus dem Briefwechsel der beiden Protagonisten und die Vorführung des Films Schachnovelle des Regisseurs Philipp Stölzl beschliessen den Tag. Am Samstag folgen Führungen im Museum in deutscher und italienischer Sprache sowie Referate in Italienisch.

Schilderungen in indischer Gestalt



Am Sonntag wird im Museum die von Eva Zimmermann und Regina Bucher kuratierte Ausstellung Hermann Hesses Weg zu Siddhartha eröffnet. 2022 jährt sich die erste Buchveröffentlichung von Hermann Hesses Erzählung Siddhartha – eine indische Dichtung zum hundertsten Mal. Hesse schilderte in “indischer Gestalt” seinen eigenen Entwicklungsgang bei der Suche nach einer überkonfessionellen Weisheit und Religiosität, die den Erfolg des Buches mit seiner weltweiten Leserschaft begründete. Den aussergewöhnlichen Zuspruch, den dieses Werk in den USA ab Mitte der 1960er-Jahre hatte, wo Siddhartha in millionenfacher Auflage erschien und nicht nur die Hippies, sondern auch die Mittelschicht begeisterte, erlebte Hesse nicht mehr.

Info

Museum Hermann Hesse
Torre Camuzzi – Ra Cürta 2
6926 Montagnola
+41 91 993 37 70
info@hessemontagnola.ch
de.hessemontagnola.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Der Eintritt zum Einführungsvortrag am Donnerstag, 19. Mai, sowie zur Vernissage am Sonntag, 22. Mai, ist frei. Tagungspass 20. bis 21. Mai (gültig für alle Veranstaltungen) CHF 40.-, reduziert CHF 20.-. Tagespass Freitag oder Samstag (gültig für alle Veranstaltungen) CHF 25.-, reduziert CHF 15.-. Normaler Eintritt ins Museum: Einzelticket CHF 8.50, ermässigt CHF 7.-

Wann

Internationales Hermann Hesse-Kolloquium Donnerstag bis Sonntag, 19. bis 22. Mai. Vernissage "Siddharta" am Sonntag, 22. Mai, 10.30 Uhr. Das Museum ist bis Oktober täglich von 10.30 bis 17.30 Uhr geöffnet, von November bis Februar nur am Samstag und Sonntag.

Wo

Hotels

  • Casa Santa Birgitta
  • Resort Collina d'Oro*****
  • Hotel Bellevue****

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

3.3 km

Wetter

Sonntag
18°
Sonntag
24°
Montag
21°