Das Verzascatal schmeckt nach Heimat

Publiziert: 5 Mai 2019

In der Kürze liegt die Würze. Das trifft auf die Gastrowanderung Güstem er Verzasca zu: auf 2.5 Kilometern zehn lukullische Pausen.

Güstem er Verzasca. Jawohl, das ist Tessiner Dialekt. Eines von vielen. Aber um Sprachkurse geht es hier nicht. Worum dann? Na worum wohl? Im Südkanton geht es fast immer ums Essen. Güstem er Verzasca ist eine Gastrowanderung. Lasst uns das Verzascatal schmecken, heisst es in etwa. Nicht das ganze Tal. Das wäre zu viel der Wanderung. Dieses Jahr wird der vordere Teil des wilden Bergtals vernascht.

Kurze Strecke, viele Pausen


Gestartet wird in San Bartolomeo (Vogorno), und zwar um 16.00 Uhr. Der Tross von maximal 300 Teilnehmenden wird in Gruppen aufgeteilt, die sich nach einem Aperitif alle 15 Minuten auf den Weg machen. Gesamthaft sind zehn Boxenstopps eingeplant. Die lukullische Wanderung erstreckt sich über 2.5 Kilometer (Höhendifferenz 200 m) und sollte rund zwei Stunden dauern. Gutes Schuhwerk und bequeme Kleidung sind empfehlenswert.

Köstliches aus der Region


Zu probieren gibt es allerhand: Fleisch, Gemüse, Käse, Süsses und Wein. Selbstverständlich sollen die Speisen authentisch sein und so weit wie möglich aus der Region stammen. Wer am 11. Mai beim kulinarischen Kurztrip dabei sein möchte, sollte sich so schnell wie möglich einschreiben. Gastrowanderungen sind beliebt und schnell ausgebucht. Das Auto bleibt am besten bei der Haltestelle Monda in Lavertezzo stehen. Ein Pendelbus wird die Teilnehmenden an den Start bringen.

Info

Güstem er Verzasca
6632 Vogorno
+41 91 759 77 44
tenero@ascona-locarno.com
www.gustemerverzasca.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene CHF 60.-, Kinder und Jugendliche (7-15 Jahre) CHF 30.-, Kinder unter 7 Jahren gratis

Wann

Samstag, 11. Mai, ab 16.00 Uhr

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

6.8 km

Wetter

Donnerstag
21°
Freitag
22°