Merlot, ein Stück Tessiner Kultur

Publiziert: 7 April 2019

Was mit einem Experiment begonnen hat, gehört heute zum Tessin wie die Täler und die Seen und darf in keinem Grotto oder Sternelokal fehlen.

Den wenigsten Weinliebhabern, die sich ein Glas guten Tessiner Merlot munden lassen, sagt der Name Giovanni Rossi etwas. Dabei haben sie es ihm mit zu verdanken, dass sie sich an dem Rebensaft erfreuen können. Denn Giovanni Rossi war nicht nur Politiker, sondern auch ein Pionier des Tessiner Merlots und sah bereits vor 100 Jahren voraus, dass die Zukunft der Tessiner Landwirtschaft im Weinbau liegen würde. Er regte an, die damals weit verbreiteten amerikanischen Traubensorten durch französische Merlot-Reben zu ersetzen. In Castelrotto im Malcantone entstand der erste experimentelle Merlot-Rebberg.

Auch Deutschschweizer Pioniere


Um das Dorf Castelrotto herum kann man sich auf dem Lehrpfad "Tracce d'uomo" (Menschenspuren) auf die Spuren der Anfänge des Tessiner Merlots machen. Aber mittlerweile wird im ganzen Kanton hervorragender Merlot angebaut. Zuzuschreiben ist dies auch einigen Weinpionieren aus der Deutschschweiz, die Anfang der 1980er Jahre den Tessiner Weinbau revolutionierten, allen voran Christian Zündel, Daniel Huber und Werner Stucky.

Eine grosse Auswahl an einem schönen Ort


Heute findet Tessiner Merlot nicht nur im Südkanton Beachtung, sondern weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus, und auch bei renommierten Wettbewerben stellt er seine hohe Qualität unter Beweis. Eine grosse Auswahl an Merlots findet man beispielsweise in der Casa del Vino in Morbio Inferiore, bei der alten Mühle von Ghitello. Geniessen Sie dort die Tessiner Sonne im Glas (oder nehmen Sie sich ein paar Flaschen mit nach Hause)!

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
29°
Samstag
28°
Sonntag
29°