Schlemmen in den historischen Grotti von Cama

Publiziert: 25 Juni 2017

Wahrscheinlich wurden bereits zu Zeiten der Römer Wurst und Käse in den Grotti di Cama im Misox gelagert. Auch heute kann man in den Sommermonaten wieder dort speisen.

Im Bündner Dorf Cama gibt es 46 Grotti. Sie bilden hier, etwa 17 Kilometer von Bellinzona entfernt, eine kompakte Siedlung inmitten eines Kastanienhains. Vermutlich stammen die Gebäude am rechten Ufer des Flusses noch aus der Römerzeit. Hier werden noch heute Wein, Käse, Wurstwaren, Früchte und Gemüse aufbewahrt. Doch den Grotti drohte der vollkommene Verfall.

Auch Futter für das Gehirn gibt es in Cama


2004 gründete Dante Peduzzi eine Stiftung, welche die alten Gebäude historisch korrekt wiederaufbaute. 2009 konnte die Stiftung nicht nur die sanierten Grotti, sondern auch einen Lehrpfad, der alles Wissenswerte über Grotti und speziell die Misoxer Grotti in Cama erläutert, präsentieren: zum Beispiel, dass in den Grotti aufgrund ihrer Bauweise und ihrer präzisen Lage eine über das ganze Jahr konstante Temperatur von 3°C bis 12 °C herrscht.

Drei Grotti sind für das Publikum geöffnet


Nur drei Grotti sind heute noch für das Publikum offen: Grotto del Paulin, Bellavista und Grotto Milesi-Belloli. Das Erstgenannte gehört seit Generationen der Familie Prandi und bietet ausgezeichnete Wurstwaren, vor allem Rohschinken. Hervorragend ist auch der im kühlen Keller gelagerte Käse. Im Bellavista kann man nach einem Imbiss oder einer Mahlzeit eine Partie Boccia spielen. Das Grotto Milesi-Belloli blickt ebenfalls auf eine lange Tradition zurück. Es bietet hiesige Wurstwaren, Polenta, Kaninchen- und Ziegenfleisch, im Sommer auch Frischkäse.

Info

Grotti di Cama
Ai Grotti
6557 Cama
dante.peduzzi@bluewin.ch
www.grottidicama.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

27.4 km

Wetter

Freitag
22°
Samstag
20°