Auf den Schlitten, fertig, los!

Publiziert: 31 Januar 2021

In diesem besonderen Winter ist vieles tabu, eines aber ist auch heuer möglich: Schlitteln. Präparierte Pisten gibt es in Bosco Gurin und im Nara-Gebiet.

Schnee plus Gefälle gleich Schlitteln. So einfach könnte man zusammenfassen, was zurzeit am meisten Spass macht und zudem weitaus ungefährlicher ist als gemütliches Beisammensitzen. Eigentlich ziemlich krass, oder? Schlitteln soll weniger gefährlich sein als Rumsitzen? Noch vor einem Jahr hätte niemand so etwas behauptet.

Schneereicher Winter


Nicht immer meint es der Tessiner Winter mit seinen Bewohnern so gut wie heuer. Dank der reichlich vorhandenen weissen Pracht finden Kufen fast überall eine geeignete Unterlage. Denn im Grunde braucht es für eine Schlittelpartie nicht viel. Ein verschneiter Hang oder Weg genügen, und schon kann es losgehen. Einziger Nachteil: Auf inoffiziellen Strecken sind oft auch Fussgänger unterwegs.

Maggia- oder Bleniotal?


Präparierte Schlittelbahnen gibt es beispielsweise in Bosco Gurin (Maggiatal) und im Nara-Gebiet (Bleniotal). In Bosco Gurin erwartet einen eine vier Kilometer lange Piste. Den Startpunkt auf dem Rossboda erreicht man bequem mit dem Sessellift. Auf dem Nara dauert der Rodelspass sogar noch länger. Sind die Verhältnisse gut, stehen sage und schreibe zehn Kilometer Piste zur Verfügung (ab Cancorì), ansonsten fünf (ab Pian Nara). Auf den Berg hinauf kommt man auch hier mit der Sesselbahn. Fahrkarten für die Bahnen müssen mancherorts im Voraus bestellt werden.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Da es derzeit auch oft kurzfristig zu Änderungen der Öffnungszeiten kommt, sollte man sich zeitnah bei seinem Wunschziel informieren

Wetter

Freitag
10°
Samstag
12°
Sonntag
13°