Olivenöl vom Luganersee

Publiziert: 1 Juni 2020

Im Herbst wird das Olivenöl bei Gandria geerntet, im Frühling kommt es dann in den Verkauf. Und es ist sehr begehrt...

Die Gelehrten sind sich bis heute nicht darüber einig, woher die Olive ursprünglich kommt. Aus Mesopotamien, also dem Vorderen Orient? Aus Asien? Oder doch aus dem Mittelmeerraum? Eines ist gewiss: Das Olivenöl, das wir heute kaufen, stammt meistens aus den Mittelmeerländern, aus Italien hauptsächlich, aber auch Spanien und Griechenland.

Eine echte Rarität


Dabei liegt das Gute wie so oft so nah. Auch im Tessin gedeihen nämlich die Früchte des Ölbaums. Allerdings hat es im Südkanton nur rund 4'000 Olivenbäume, was zum Vergleich mit anderen Regionen wirklich wenig ist. Aber das Tessiner Olivenöl ist eben eine Rarität, und Raritäten sind bekanntlich wertvoll. Und es ist nicht leicht, an sie zu kommen.

In Gandria geerntet und verkauft


Wer Tessiner Olivenöl kaufen möchte, sollte der Bottega di Gandria im gleichnamigen malerischen Ort einen Besuch abstatten. Am besten im Frühling – beeilen Sie sich also, aber vergewissern Sie sich vorher, dass der kleine Feinkostladen geöffnet ist –, wenn das im Herbst geerntete, kalt gepresste Öl frisch abgefüllt in den Regalen landet (eben nur in begrenzter Menge).
Sollten Sie nun ein Fläschchen ergattert haben, können Sie mit dem Olivenöl vom Luganersee wunderbar ihrem Fisch, ihrer Pasta oder ihrem Frischkäse oder weissem Fleisch die passende Würze verleihen.

Info

La Bottega di Gandria
Piazza Lucchini 1 - 9
6978 Gandria
+41 91 797 17 17
bottegadigandria@gmail.com

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wann

Am besten vorher anrufen

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

1.4 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

4.0 km

Wetter

Samstag
20°
Samstag
16°
Sonntag
19°