Gazosa, erfrischend hausgemacht

Publiziert: 19 August 2018

Das traditionelle, kohlensäurehaltige Getränk Gazosa ist für alle im Sommer ein Renner. Aber wussten Sie, dass man es einfach und mit wenigen Zutaten selber herstellen kann? Hauptsache, man stellt es drei bis vier Tage an die Sonne!

So eigen wie der Geschmack ist auch der Name: Die Gazosa schreibt sich nämlich sowohl mit zwei "z" als auch mit "s". Das traditionelle kohlensäurehaltige Tessiner Limonadengetränk wird natürlich hergestellt – mit purem Fruchtdestillat und ohne Konservierungsmittel. Es schmeckt nach Zitrone, wird mittlerweile aber beispielsweise auch mit Mandarinen oder Himbeeren hergestellt.

Produktion seit 1936


Die "Fabbrica Coduri" aus Mendrisio spezialisierte sich als erste Firma ab 1936 auf Gazosa-Produktion. Doch Halt! Zu Grossmutters Zeiten stellte man die erfrischende Gazosa noch in den eigenen vier Wänden her, denn dazu braucht es nur Zitronen, Wasser, Zucker, Bier, Salbei und Hefe. Und Sonnenlicht – darin liegt vermutlich das Geheimnis. Lust auf hausgemachte Gazosa?

Gazosa zum Selbermachen


Wir verraten Ihnen ein Rezept...
Zutaten für 10 Liter: 8 Zitronen, 1 Handvoll Salbei, 1,2 kg Zucker, 1 kleine Flasche Bier, 20 Gramm Weinstein (Cremortartaro). 5 Liter Wasser zum Kochen bringen und Zucker beifügen. Nochmals aufkochen, den Saft von 7 Zitronen, die dünn geschnittene Schale von 8 Zitronen und den Salbei zugeben. Zugedeckt und bei kleinem Feuer ca. 20/30 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen. 5 Liter kaltes Wasser in einen anderen Topf füllen, den Inhalt des ersten sieben und dazugeben, Bier und Cremortartaro zufügen und gut umrühren. Gazosa abfüllen und 3-4 Tage an die Sonne stellen.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Samstag
Samstag
12°
Sonntag