Dem Uferweg entlang bis Gandria

Publiziert: 18 Oktober 2015

Der Herbstwald spiegelt sich im Luganersee. Es riecht nach feuchtem Laub und reifen Früchten. Die Olivenbäume stehen zur Ernte bereit. Bald schon sind die Häuser von Gandria zu sehen.

Der Luganersee liegt still und dunkel, am gegenüberliegenden Ufer spiegelt sich der bunte Herbstwald, in der Ferne durchbricht der Schrei einer Möwe die Stille: Der Uferweg zwischen Castaganola und Gandria präsentiert sich als Tessiner Postkartenidylle, in die sich zu jeder Jahreszeit – und besonders in diesen Tagen – ein Ausflug lohnt. Im Herbst entfaltet die mediterrane Natur ihr buntes Kleid, es riecht nach feuchtem Laub und reifen Früchten. Die Oliven im Park bei Gandria können bald geerntet werden.

Durch Gandrias Olivenhain


So weit nördlich Olivenbäume zu pflanzen, die auch tatsächlich Früchte abwerfen, aus denen Olivenöl entsteht, ist nicht selbstverständlich. Möglich macht es das Gelände am Fusse des Monte Brè: 2'000 von der Sonne verwöhnte, terrassierte Quadratmeter, in denen ein mildes Klima das Gedeihen der Pflanzen garantiert. Der mit Zypressen, Lorbeer, Rosmarin- und Oleanderbüschen bewachsene Olivenhain wird von Granittreppen durchzogen, Bänke laden zum Verweilen ein. Informationstafeln geben Auskunft über die Botanik des Olea europaea und die Verarbeitung seiner Früchte.

Zwei Routen ein Ziel


Der Gandria-Weg kann in beiden Richtungen begangen werden. Von Castagnola aus führt die Strecke ab San Domenico, das per Auto oder mit dem Schiff (Haltestelle Museum Heleneum) zu erreichen ist, bis zum Hotel Fischer. Dort steigt die eine Route hoch zum Olivenhain, die andere führt dem See entlang weiter nach Gandria. Der ehemalige Fischerort ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, er gibt auch den Namen für einen der charakteristischsten Bootstypen auf den Tessiner Seen. Die "Gandria" wird von Profi- und Hobby-Fischern gleichermassen geschätzt. Sie ist in zwei Modellen (330 Kilogramm oder leichter) erhältlich und benötigt wegen ihrer modernen Glasfaser-Bauweise nur wenig Unterhalt.

Info

Sentiero di Gandria – Lugano Turismo
Riva Albertolli
6900 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wann

Das ganze Jahr über begehbar

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

1.0 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

2.2 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
22°