Zwei Stunden im Apfelhimmel

Publiziert: 14 August 2022

Die knackigen Früchte gehören zu den Klassikern im Obstkorb. Seit letztem Herbst ist ihnen ein Lehrpfad in der Capriasca gewidmet.

Wem die Länge von 34 Kilometern der Via dei sapori einen Schrecken einjagt (sie bietet sich ja aber auch in Teilstrecken an), kann in der Capriasca dennoch gemütlich spazieren und dabei stets eine köstliche Frucht vor Augen haben. Im vergangenen Herbst wurde nämlich der von der Vereinigung Capriasca Ambiente und ProFrutteti auf den Weg gebrachte A spasso con una mela (Spazierengehen mit einem Apfel) eingeweiht. Der Apfelbaumpfad ist knapp zwei Kilometer lang und beginnt bei den Tennisplätzen in Tesserete. Dort endet er auch, und zwar beim Spielplatz Melontano in der Nähe des Sportzentrums.

Ein bisschen Kunst


Der Lehrpfad soll zur Aufwertung des lokalen Obsterbes und der traditionellen Landwirtschaft beitragen und das Bewusstsein für den Erhalt der Frucht schärfen.
Entlang des Weges lässt sich an sieben Stationen die Artenvielfalt bewundern, Interessantes und Amüsantes über die Geschichte des lokalen Obstanbaus erfahren und auch Äpfel probieren. An diesen sieben Plätzen laden Sitzbänke zum Verweilen ein – aber nicht schnöde Parkbänke, wie sie überall auf der Welt anzufinden sind, von Argentinien bis Zypern. Für die Herstellung der Sitzgelegenheiten auf dem Apfelbaumpfad wurden ein Grafikdesigner und Tischler herbeigezogen.

Und auch Kultur


Die Bänke aus lokalem Kastanienholz sind bequem und eine Art Kunstwerk. Im Weg A spasso con una mela steckt sogar noch mehr Kultur. Der 1892 in Sala Capriasca geborenen Dichterin Alfonsina Storni, die als eine der Wegbereiterinnen der modernen lateinamerikanischen Frauenliteratur gilt, ist auf dem Pfad eine Vielzahl lokaler Apfelbäume gewidmet. Warum also nicht eines der Werke der Schriftstellerin – verschiedene wurden auf Deutsch übersetzt – mitnehmen, in der Lektüre versinken und sich vom Duft der Äpfel verzaubern lassen? In diesem Obstgarten in der Capriasca riechen sie nach Frische und Natur. Nicht wie viele der polierten Supermarktfrüchte, denen die Ursprünglichkeit abhanden gekommen scheint.

Info

Tourist Office Lugano
Piazza della Riforma - Palazzo Civico
6900 Lugano
+41 58 220 65 00
info@profrutteti.ch

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wann

Der Weg ist das ganze Jahr begehbar. Startpunkt: Parkplatz neben den Tennisplätzen in Tesserete, von dort geht es in Richtung Sala Capriasca (gleich nach dem Arca-Gebäude rechts ab). Der Weg ist mit weissen Wegweisern mit Apfelsymbol gekennzeichnet.

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

6.6 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

7.1 km

Wetter

Donnerstag
12°
Freitag
10°