Capriasca und Bigorio entdecken

Publiziert: 3 Mai 2015

Manche behaupten, das letzte Treffen der Jünger mit dem Meister sei besser getroffen als beim Original. Originell ist eine Tour um Capriasca auf jeden Fall, und an Kunstwerken mangelt es nicht.

Alleine schon für Naturfreunde zahlt sich ein Ausflug in die Capriasca aus. Von Origlio zum kleinen See, nach Ponte und Sala Capriasca, Tesserete, durch die Wälder bis hin zu kulturellen Preziosen wie dem Kloster von Bigorio und der archäologischen Stätte von Redde. Wir starten in Origlio vom Gemeindeparkplatz aus und wandern Richtung Ponte Capriasca. Dort bereitet uns die Kirche eine erste grosse Überraschung: Leonardo Da Vincis Abendmahl, bloss besser gemalt. Spass beiseite, die Kopie dieses Meisterwerks der biblischen Geschichten soll eine der bedeutendsten sein.

"Dio vede tuto"


Weiter geht es auf dem erzählenden Wanderweg, einem Schulprojekt, Richtung Tesserete. Bei der Kirche bei Sala Capriasca gelangt man noch vor dem Friedhof zu einem aussergewöhnlichen Bildhauerwerk. Geschützt von einem Weissdorngebüsch steht der Brunnen der Santa Lucia oder auch der Moncrini-Brunnen vor uns. 1770 soll er von seinem exzentrischen Meister Carlo Martino Moncrini erstellt worden sein. Dio vede tuto (Gott sieht alles, wobei tutto in alter Schreibweise auftaucht, heute ist Tuto ein Männername) und pesa la morte (der Tod wiegt schwer) sind vom Zahn der Zeit fast unleserlich gemacht.

Brüder im Geiste


Ein weiteres kulturelles Schmuckstück lädt allenfalls auch zum längeren Verweilen ein. Das Kloster von Bigorio mit seinem begnadeten Künstler-Bruder Fra Roberto und seinem unnachahmlichen Ratafià-Nusslikör, dem klösterlichen Nocino. Einen anderen Aufenthalt in einer längst vergessen geglaubten Welt verspricht die Trattoria Menghetti. Nebst spiritueller und gastronomischer Annäherung an die Region bietet das Museum von Bigorio ergänzend noch den historischen Zugang. Ein Teil aus der Sammlung des Convento del Bigorio ist bis 13. September unter dem Titel “Tra le mura del Bigorio” in der Pinacoteca Züst in Rancate ausgestellt (Öffnungszeiten bis Juni: Dienstag bis Sonntag, 9.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr).

Landkarte herunterladen

Info

Lugano Turismo - Capriasca
Riva Albertolli
6900 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

7.0 km

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

7.1 km

Wetter

Freitag
31°
Freitag
24°
Samstag
27°