... oder auf Luganos anderen Hausberg

Publiziert: 29 Juli 2012

Der sonnigste Berg der Schweiz, wie er zuweilen bezeichnet wird, bietet eine fantastische Aussicht auf die Walliser Alpen, die Alpenwelt der Zentralschweiz bis hin zu den Berner Gipfeln.

Seit 100 Jahren fährt die Bahn nun schon auf den Monte Brè, den zweiten Hausberg von Lugano. Nachdem die erste Etappe der Standseilbahn von Cassarate nach Suvigliana bereits im Juni 1908 eröffnet wurde, fand das Bauwerk mit der Weiterführung auf den Berggipfel am 17. Februar 1912 seine Vollendung. Am Eröffnungstag schrieb die Tageszeitung „Popolo e Libertà“ es ginge darum: „Lugano ein Sommerquartier zu geben, wo die Bürger in der Nähe ihres Wohn- und Arbeitsortes, während der heissesten Jahreszeit die Kühle, die schönen Spaziergänge und die wunderbare Aussicht geniessen können“. Wollen Sie mehr zur Monte Brè-Bahn und ihrem Jubiläum erfahren? Im web-Archiv der Tessiner Zeitung, www.tessinerzeitung.ch, finden Sie in der Ausgabe vom 17. Februar 2012 eine Sonderseite darüber. Der sonnigste Berg der Schweiz, wie er zuweilen vollmundig bezeichnet wird, bietet eine fantastische Aussicht auf den Monte Rosa und die Walliser Alpen, die Alpenwelt der Zentralschweiz bis hin zu den Gipfeln der Berner Alpen. Die Infrastruktur für Ausflügler mit oder ohne Familie ist reichhaltig vorhanden, auch Restaurants und Grotti mit Panoramaterrassen fehlen nicht.

Ein Künstlerdorf

Das kleine Dorf Brè, es liegt eine Viertelstunde zu Fuss vom Gipfel entfernt auf 800 m, überrascht mit seinem Kunstweg. Über 20 Exponate international bekannter Künstler machen den schmucken Ort zu einer Art Freilichtmuseum. Aber nicht nur das: Das kleine Brè hat tatsächlich auch sein eigenes Kunstmuseum, das Museo Schmid. Wilhelm Schmid, ein Vertreter der deutschen Neuen Sachlichkeit der 20er-Jahre liess sich 1943 hier nieder. Auch die Pfarrkirche der Heiligen Fedele und Simone ist ein kulturelles Bijou: Im Jahr 1948 schmückte sie der ungarische Künstlers József Biró (1887-1975) mit Fresken, auch die Ölbilder der Via Crucis stammen von ihm. Der kleine Friedhof mit seinem künstlerischen Reichtum ist ebenfalls einen Besuch wert.

Info

Monte Brè
6900 Lugano
+41 91 971 31 71
info@montebre.ch
www.montebre.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

0.0 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

2.7 km

Wetter

Donnerstag
29°
Freitag
27°