Monte Brè, ein Ausflugsziel für jeden Geschmack

Publiziert: 2 Juli 2017

Ob Geniesser, Familien, Naturfreunde oder Sportler: Wer in Cassarate in die Standseilbahn steigt und auf den Hausberg Luganos fährt, hat einen abwechslungsreichen Ausflug vor sich.

Ihr Sinn steht nach Luftveränderung? Wenigstens für ein Wochenende? Nach Erholung, unvergesslichen Erlebnissen und leckerem Essen? Also schnell einen Wochenendtrip buchen. Flüge gibt es ja zum Teil schon zum Spottpreis. Und noch ein Zimmer dazu für ein oder zwei Nächte. Vorfreude kommt auf. Doch dann beginnt der Stress. Stau auf dem Weg zum Flughafen. Mühe, in der Nähe des Flughafengeländes noch einen Parkplatz zu ergattern. Dann auch noch die langen Schlangen am Check-in. Und – endlich am Zielort angekommen – hält das Hotel mit der verlockenden Beschreibung nicht, was es versprochen hat. Von wegen Erholung...

Erholen ohne Stress


Es gibt Abhilfe. Eine Alternative, die hält, was sie verspricht. Und die bequem zu erreichen ist. Ein Ausflug auf den 933 Meter hohen Monte Brè, einen der beiden Hausberge Luganos. Denn wer raus will aus dem Alltag, rein in die Natur, wandern oder Mountainbike fahren, ein Picknick mit der Familie machen oder sich in einem Restaurant verwöhnen lassen möchte, oder wer sogar Lust hat auf Kunst und Kultur, kommt hier voll auf seine Kosten. Zur Anreise sollte man das Sprichwort “Der Weg ist das Ziel” befolgen und nicht die kurvenreiche Strasse zum Dorf Brè hinauffahren, auf einen der wenigen Parkplätze hoffen. Stress soll ja nicht sein, sondern Spass und Erholung. Und die Fahrt mit der dunkelroten Standseilbahn ab Lugano-Cassarate ist definitiv schon ein Erlebnis für sich. Die Häuser unten in Lugano werden immer kleiner, der See ist immer besser zu sehen, der Himmel scheint näher zu rücken.

Zuerst ins Künstlerdorf


An der Bergstation angekommen, hat man die Qual der Wahl: zuerst auf die Aussichtsterrasse oder hinunter nach Brè (800 m ü. M.), das auf jeden Fall einen Besuch lohnt? Unser Tipp: Heben Sie sich das atemberaubende Panorama für später auf, spazieren Sie erst ins Künstlerdorf. Dort gibt es sogar ein kleines Museum. Nach diesem kulturellen Abstecher nach Brè ist es Zeit für eine kulinarische Pause. Eine kulinarische Pause, bei der sich Gaumen und Augen im siebten Himmel glauben. Also wieder hinauf zum Gipfel. Dort finden sich zwei Restaurants, die neben leckeren Gerichten fantastische Ausblicke bieten. Und verbrennen lassen sich die Kalorien danach beispielsweise bei der Aktivität “Entdecke den Sportler in dir!”, einem Rundweg, bei dem man selbst seine Zeit misst. Oder man unternimmt eine Wanderung, etwa zum Monte Boglia.

Info

Società Funicolare Monte Brè
Via Ceresio di Suvigliana 36
6977 Ruvigliana
+41 91 971 31 71
info@montebre.ch
www.montebre.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene einfach CHF 16.00, retour CHF 25.00; Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) einfach CHF 8.00, retour 12.50; Kinder von 0-5 Jahren gratis. Es gibt Ermässigungen für Schulklassen

Wann

Bis 31. Oktober: ab Cassarate 9.10, 9.20 und ab 9.45 bis 18.45 Uhr alle 30 Minuten; im Juli und August bis 22.45 Uhr. Ab Monte Brè 9.15 und ab 9.35 bis 19.05 Uhr alle 30 Minuten; im Juli und August bis 23.05 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

0.1 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

2.7 km

Wetter

Freitag
28°
Samstag
28°
Sonntag
26°