Wo der Lago im Mittelpunkt steht

Publiziert: 3 April 2016

In kaum einer anderen Stadt ist es derart gut gelungen, den See und die Natur in das urbane Stadtbild zu integrieren. Luganos Flaniermeile "Lungolago" zieht geradezu magisch an.

Kaum jemand kann sich dem magischen Sog des blauen Sees entziehen. Wer in den engen Gassen der Altstadt Luganos spaziert, spürt bald schon das nahe Wasser. So gehört die Seepromenade am Ufer des Ceresio auch zu den beliebtesten Flaniermeilen. Rot bemalte Sitzbänke laden zum Verweilen ein und erlauben den unverstellten Blick auf den See und die Berge. Wer das zu langweilig findet, kann mit dem Smartphone oder Laptop im Gratis-Wlan-Netz der Stadt surfen. Doch selbst die Einheimischen legen angesichts des Panoramas das Mobiltelefon meist schnell wieder in die Tasche. Der Spazierweg wird immer wieder von kleinen Grünanlagen und Kulturstätten aufgelockert. Er erstreckt sich kilometerlang von der Gemeinde Lugano Paradiso an der Innenstadt vorbei bis zum Parco Ciani.

Die Blumen blühen länger im Parco Ciani


Der Parco Ciani, der Stadtpark von Lugano, direkt am See gelegen, bietet mehr als ein beeindruckendes Panorama auf den Luganersee und auf das Wahrzeichen der Stadt am Ceresio, den Monte San Salvatore – der dem brasilianischen Zuckerhut in Rio de Janeiro zum Verwechseln ähnlich sieht. Der Parco Ciani überzeugt vor allem auch durch seine Blütenpracht. Wie an so vielen Destinationen im Tessin, gilt auch hier der Leitspruch: Im Süden beginnt die Saison früher und endet später. Bereits im März ist der Parco Ciani ein buntes Blütenmeer, und die ständig wechselnde Blumenpracht bleibt bis weit in den Oktober hinein ein Hingucker.

Foce Cassarate – eine der schönsten Ecken der Stadt


Ein ganz besonderer Flecken Erde am See in Lugano nennt sich Foce Cassarate. Damit ist die Flussmündung des Flusses Cassarate in den Ceresio gemeint. Der Übergang vom gepflegten Parco Ciani zur renaturierten und deshalb auch sehr wilden Flussmündung ist fliessend. Dank eines Spazierwegs aus hölzernen Planken am Seeufer werden einerseits Besucher von dem Biotop der Flussmündung ferngehalten. Andererseits verschafft diese hölzerne Flaniermeile auf Stegen Menschen mehr Raum und die Möglichkeit, ganz nah an die Natur heranzukommen, ohne diese zu stören. Kulturliebhaber finden auf der anderen Seite das "Studio Foce", das regelmässig mit besonderen Konzerten und Events aufwartet.

Info

Lugano Turismo
Riva Albertolli
6901 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch

www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.4 km

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

2.2 km

Wetter

Freitag
Samstag
11°