Musikalische Höhenflüge im Rahmen von Estival Jazz

Publiziert: 3 Juli 2016

Seit bald vierzig Jahren gibt es Estival Jazz – das Alter sieht man ihm nicht an. Denn das kostenlose Festival überzeugt immer wieder mit internationalen Musikgrössen, die dem Publikum tüchtig einheizen oder es in ferne Klangwelten entführen.

Der zweite Teil von Estival Jazz geht auf der Piazza della Riforma in Lugano weiter. Auch da stehen, wie zuvor in Mendrisio, pro Abend drei Bands auf der Bühne. Den Auftakt macht am Donnerstag das Trio um den Bassisten und Jazzsänger Avishai Cohen aus Israel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging seine Karriere steil bergauf. Er musizierte mit Grössen wie Chick Corea, Bobby McFerrin und Herbie Hancock. Weiter geht der Abend mit der faszinierenden Sängerin Lisa Simone. Sie ist die Tochter von Nina Simone, bekannte Sängerin und Aktivistin, und führt deren Musikerbe weiter. Schliesslich betritt Nik West die Bühne. Sie schliesst den Abend mit ihrem elektrischen Bass und ihrer einmaligen Stimme ab.

Programm des vorletzten Abends


Der Freitagabend beginnt mit Noa. Die israelische Sängerin stand bereits 2001 auf Mendrisios Bühne und tritt heuer mit dem Orchestra della Svizzera Italiana und dem Gitarristen Gil Dor auf. Dann wird das Publikum von Tony Hadleys Stimme verführt. Der Leader von Spandau Ballet wuchs mit Swing und Jazz der Musiker Frank Sinatra und Ella Fitzgerald auf und ist für seine unvergleichlich elegante und weiche Stimme bekannt. Der Freitagabend klingt mit einer Mischung aus Reggae, Jazz und Funk von Julian Marley aus. Der Sohn von Bob Marley ist zum ersten Mal bei Estival Jazz.

Zum Abschluss eine Fusion-Reise und der "neue Stevie Wonder"


Den letzten Abend der 38. Ausgabe von Estival Jazz eröffnen die Sänger von Take 6. Die A-cappella-Band gehört zu den bekanntesten ihres Genres und hat schon zehn Grammys gewonnen. Danach heisst es "Platz frei" für ein einmaliges Quartett: Mike Stern (Gitarre), Bill Evans (Saxofon), Dennis Chambers (Schlagzeug) und Darryl Jones (Bass) führen das Publikum auf eine musikalische Fusion-Reise. Der Abschluss des Festivals gebührt dem "neuen Stevie Wonder". Der junge britische Musiker Tony Momrelle liebt Soul und R&B und war Sänger von Incognito, eine der bekanntesten Acid-Jazz-Bands.

Info

Estival Jazz
Piazza della Riforma
6900 Lugano
info@estivaljazz.ch
www.estivaljazz.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt frei

Wann

Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 9. Juli, jeweils ab 20.30 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.0 km

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

2.7 km

Wetter

Sonntag
14°
Sonntag
16°
Montag
13°