Estival Jazz in Lugano: ein musikalisches Sommergewitter

Publiziert: 5 Juli 2015

Salif Keita, Chucho Valdes, Los Lobos, Fela Kutis Sohn Seun oder Elio e le Storie Tese: Das sind nur einige der vielen Namen und Musiktalente, die auf der Piazza in Lugano zu hören sind. Eine tolle Gelegenheit, um guter Musik zu lauschen.

Mendrisio ist passé. Dort wurde das diesjährige Estival mit viel Jazz und Weltmusik auf der Piazza eingespielt. Ab dem 9. bis zum 11. Juli folgt der "plurikontinentale" Höhepunkt auf der Piazza della Riforma in Lugano. Dort werden Europa, Afrika und die beiden Amerika in einer Rotation der Freude an Musik präsentiert. Am Donnerstag geht es mit Marco Pacassoni los: Ein italienischer Maestro des Vibraphons jazzt den Platz ein. Mit Chucho Valdes reisen wir nach Kuba, in die afro-karibischen Klänge der Irakere, welche er in den 70er Jahren mitbegründet hatte. Oh, oh, la Bamba kennen wir. Was die Los Lobos sonst noch drauf haben, erfahren Sie am Estival.

Von a cappella übers Grossorchester zum Funk


Mit A-cappella-Musik wird der Platz am Freitag von der Vokalistengruppe Naturally 7 besungen. Und dann kommen sie, Les Ambassadeurs du .... nein nicht Mali, sondern du Motel. Dennoch haben sie viel mit Salif Keita zu tun. Mit ihm kommen Cheik Tidiane Seck und Amadou Bagayoko zu Estival. Das gibt einen Abend voller Soundgewitter und Benga Beat. Zum Schluss funkt Candy Dulfer. Sie spielte schon mit vielen Grossen der Rockgeschichte. Ihr Saxophon-Sound ist beim Gurten Festival, im Kaufleuten oder am Montreux Festival schon gehört worden.

Sprechende Trommeln und spannende Geschichten


Am Samstag kommen nicht die Talking Heads, sondern die Talking Drums nach Lugano. Stephan Rigert führt uns auf eine Perkussionsreise durch Afrika, Asien, Südamerika, die Kapverdischen Inseln, wo er sich mit der Saudaci-Stimme von Gabriela Mendes trifft. Der Tessiner Gitarrist Sandro Schneebeli arrangiert und zupft im Gleichklang mit der Perkussionistin Monette Marino. Elio erzählt uns dann le Storie Tese (also rasante Geschichten), und genau so heisst die "mehr als eine Kultband" aus Italien. Seun Kuti spielt mit seiner Gruppe Egypt 80 zu Ehren seines Vaters Fela Anikulapo Kuti, des Begründers des Afrobeat und der politischen Message für Afrikas Befreiung.

Info

Estival Jazz
Piazza Riforma
6900 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch
www.estivaljazz.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt frei

Wann

9./10./11. Juli jeweils ab 20.45 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.0 km

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

2.7 km

Wetter

Sonntag
29°
Sonntag
32°
Montag
32°