Göttliche Speise in Caslano

Publiziert: 2 Oktober 2016

Im Schokoladenmuseum Alprose gibt es nicht nur Geschichte zu erleben, sondern auch den Herstellungsprozess der beliebten Süssigkeit live zu sehen.

Mögen Sie die Xocoatl, die sogenannte Theobroma cacao? Jetzt greifen Sie sich an den Kopf und denken: Die können nicht einmal richtig tippen. Falsch gedacht. Machen Sie einfach einen Zeit- und Ortssprung und schon wissen Sie, worum es sich hier handelt. Xocoatl bedeutet Schokolade. Sie stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und wurde von den dort ansässigen Maya und Azteken als Theobroma cacao, als Speise der Götter, angesehen.

Ab ins Alprose Museum


Seit der Eroberung Amerikas ist viel Wasser den Rhein (und alle anderen Flüsse wohl auch) hinuntergeflossen. Die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen die Welt. Eines ist aber gleich geblieben. Xocoatl ist nach wie vor eine Theobroma cacao. Brauchen Sie einen Beweis dafür? Dann gehen Sie doch einfach nach Caslano ins Alprose Schokoladenmuseum. Da wird Ihnen die köstliche Kakaomasse nicht nur bildlich, sondern auch geruchlich nahegebracht.

Abstecher ins Schlaraffenland


Nach dem Ausflug in die Geschichte der Schokolade gibt es ein besonderes Highlight: Die Besucher sehen live die verschiedenen Verarbeitungsschritte ihrer Herstellung. Wenn die flüssige, braunglänzende Masse in die vorgesehenen Formen fliesst, wähnt man sich endgültig im Schlaraffenland. Ist sie erst einmal bissfest, ist sie auch bereit zum Naschen. Hmmm, lecker! Da soll mal einer sagen, die Xocoatl sei nicht eine Theobroma cacao!

Info

Chocolat Alprose SA
Via Rompada 36
6987 Caslano
+41 91 611 88 88
info@alprose.ch
www.alprose.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wann

Öffnungszeiten Museum: Montag bis Freitag 09.00-17.30 Uhr, Samstag und Sonntag 09.00-16.30 Uhr; Öffnungszeiten Shop: Montag bis Freitag 09.00-18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 09.00-17.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'Oro
  • The View Lugano
  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

melide-swissminiatur-1747-0.jpg

Swissminiatur

6.4 km

Wetter

Sonntag
14°
Sonntag
16°
Montag
13°