Stroh zu Gold? Stroh zu Hut!

Publiziert: 2 September 2018

Vom 16. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts erlebte das Onsernonetal goldene Zeiten. Das Tal lebte von der Strohflechterei, die beliebten Hüte wurden bis über die Grenzen exportiert.

Nur noch vergilbte, einst schwarz-weisse Fotos erinnern an die nostalgischen Zeiten, als alle Frauen des Tals vor den Häusern an der Strasse oder am Kamin die dünnen Roggenstrohhalme zu Zopfbändern flochten. Sie beherrschten diese Kunst schier im Schlaf und erlernten sie bereits als Mädchen. Aus diesen Zöpfen wurden Hüte genäht, und das Onsernonetal erlebte zum ersten und einzigen Mal so etwas wie Reichtum. Bis die Industrialisierung dem ein Ende setzte.

Alte Tradition neu inszeniert


Zöpfe werden heute zwar keine mehr geflochten, auch goldgelbe Roggenfelder sind in Onsernone keine mehr auszumachen. Dennoch haben sich ein paar Frauen des Tals im Jahr 2005 das Ziel gesetzt, die Verarbeitung des Strohs wieder aufzunehmen. Heute werden Reisstrohbänder meterweise bezogen und weiterverarbeitet. In Berzona, dem einstigen Zentrum der Strohmanufaktur, betreiben sie den kleinen Handwerksbetrieb mit Verkaufsladen und sorgen damit dafür, dass dieses Kapitel der Geschichte des Tals nicht vergessen geht.

Mit vielfältigem Sortiment


Im Gegensatz zu den alten Zeiten stellt das Kleinunternehmen Pagliarte nicht einzig Hüte her, auch wird bunt eingefärbtes Stroh verwendet. Gürtel oder Taschen, Tischsets oder Körbchen, Schlüsselanhänger oder Schmuck, der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, und so finden sich im Laden Stücke in unterschiedlichsten Preisklassen, ideal als Souvenir aus dem einzigartigen Tal. Wer seinen ganz persönlichen Strohhut möchte, kann sich diesen sogar auf Mass anfertigen lassen.

Info

Pagliarte
6661 Berzona
+41 91 797 10 22
pagliarte@hotmail.com
www.pagliarte.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

April bis Mai sowie September bis Oktober Dienstag 09.30-12.00 Uhr; Juni und Juli Dienstag 09.30-12.00 Uhr sowie Freitag 14.30-17.00 Uhr

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

5.9 km

Wetter

Sonntag
n/a
Montag
n/a
Dienstag
n/a