24 malerische Kilometer im Maggiatal

Publiziert: 9 Juni 2014

Bei der 24 Kilometer langen Tour durchs Maggiatal zeigt sich das Tessin von seiner schönsten Seite: malerische Dörfer, majestätische Berge und eine Hängebrücke.

Bei der 24 Kilometer langen Tour von Ponte Brolla bis nach Bignasco zeigt sich das Tessin von seiner schönsten Seite: In nicht einmal zwei Stunden führt der teils geteerte, teils mit Naturbelag versehene Radweg durch ein malerisches Tessiner Dorf nach dem anderen, an einer majestätischen Gebirgskulisse vorbei, einen klaren, manchmal wild schäumenden Bergfluss entlang, an einer Hängebrücke vorbei, durch die wilde Natur – und das bei einem Höhenunterschied von nicht einmal 200 Metern. Die Mountainbike-Tour ist auch mit normalen Trekking- oder Stadtfahrrädern machbar, sofern man sich an die Ausschilderung hält. Den Startpunkt, Ponte Brolla, kann man vom Bahnhof Locarno aus über die Schotterpiste an der Maggia und durch das Dorf Tegna in weniger als 20 Minuten mit dem Fahrrad erreichen.

Abenteuerliche Felsvorsprünge in Ponte Brolla


Allein schon der Startpunkt der Tour durchs Vallemaggia, Ponte Brolla, ist die Reise wert. Die kleine Ortschaft an der Maggia trumpft – neben diversen Feinschmeckerlokalen – mit einer atemberaubenden Felsenkulisse auf. Die Steinformationen ragen in abenteuerlichen Verwinklungen aus der Maggia viele Meter weiter unten hervor. Jedes Jahr finden hier die europäischen Meisterschaften im Klippenspringen statt. Amateure sollten die waghalsigen Sprünge jedoch keinesfalls wagen. Selbst beim einfachen Badevergnügen bei Ponte Brolla sollte man Vorsicht walten lassen. Auch das erste Stück der Radwegs verlangt ein wenig Umsicht: Wer nicht auf dem Trottoir schieben will, muss ein etwa zwei Kilometer langes Teilstück der Strecke auf der an dieser Stelle recht schmalen Kantonsstrasse zurücklegen.

Ein bildhübsches Tessiner Dorf nach dem anderen


Doch noch bevor die ersten Gebäude von Avegno sichtbar sind, ist dieses Hindernis überwunden, und der Radweg führt immer am Talboden entlang, manchmal im Wald, manchmal durch alte Dorfkerne oder über fruchtbare Wiesen, mit einer sanften und auch ohne Elektromotor gut zu bewältigenden Steigung nach Norden. Häufig nutzt die Veloroute das Trassee der stillgelegten Maggiatalbahn, die früher von Ponte Brolla bis nach Bignasco führte. Bis zum Ziel in Bignasco reiht sich nun ein pittoreskes Dorf ans andere, ein Rebberg löst den anderen ab, Kastanienwälder spenden Schatten, die Maggia eröffnet immer wieder magische Ansichten, und verschiedene Grotti laden zur gemütlichen Rast.

Nervenkitzel auf der Hängebrücke


Besondere Höhepunkte entlang der Strecke finden sich viele. Zum Beispiel im Dorf Maggia, wo der beeindruckende Wasserfall des Salto-Tals einen Augenblick Aufmerksamkeit verdient. Auch die Kirche San Maurizio ist beachtenswert. In Someo verlockt die lange Hängebrücke zu einer Überfahrt. Die Weiterfahrt auf der anderen Flussseite sollte jedoch nur bei entsprechender Ausrüstung und Kondition gewagt werden. Das Mountainbike muss auf dem Wanderweg immer wieder getragen werden und Fahrer sollten über Übung auf Singletrails verfügen, um sich dort ins Gelände zu wagen. Für die meisten Freizeitradler dürfte die Weiterfahrt auf dem offiziellen Veloweg die bessere Variante sein.

Kulturelle Highlights am Schluss der Tour


Das Museum des Maggiatals in Cevio ist eine unverzichtbare Etappe für alle, die das Tal und seine reiche Natur kennenlernen und schätzen möchten, sowie die überraschenden Spuren, die der Mensch auf dem Territorium hinterlassen hat und somit Zeugnis ablegte von seinem Erfindungsreichtum im Alltagsleben. Im hübschen Bignasco, wo Maggia und Bavona zusammenfliessen, ist schliesslich der Schlusspunkt der Tour erreicht. Theoretisch könnte sogar Fusio per Fahrrad erreicht werden. Doch der Radweg führt ab Bignasco häufig die Kantonsstrasse entlang, und auch die Steigung ist dann nicht mehr einfach zu bewältigen.

Info

Ente Turistico Lago Maggiore
Largo Zorzi 1
Locarno 6600
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

2.2 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

3.2 km

Wetter

Freitag
26°
Samstag
27°
Sonntag
30°