Die Exvotos auf dem Heiligen Berg von Orselina

Publiziert: 15 Mai 2022

Nicht nur die Lage der Wallfahrtskirche Madonna del Sasso ist einmalig. Auch der spirituelle und künstlerische Reichtum, darunter eine Sammlung von Votivbildern.

Die Madonna del Sasso, das Wahrzeichen von Locarno, das auf dem Sacro Monte von Orselina über der Stadt thront, dürfte jede/r in der Region und darüber hinaus kennen. Sie ist bei Pilgerfreunden und auch Ausflüglern, die nicht aus religiösen Gründen kommen, ein beliebtes Ziel. Aber ob sie auch wissen, warum sie gerade auf diesen Hügel wandern (oder fahren), die Wallfahrtsstätte an diesem Ort entstanden ist? Die Associazione Pro Restauro Sacro Monte Madonna del Sasso schreibt: “Gemäss Überlieferung wurde das Heiligtum vom Franziskanerbruder des Klosters von Locarno, Bartolomeo Piatti aus Ivrea, dort gegründet, wo ihm 1480 am Vorabend von Mariä Himmelfahrt (15. August) auf wundersame Weise die Muttergottes erschienen war.”

Zeugnisse der Marienverehrung


1487 wurde die erste Kapelle auf dem Hügel geweiht. Später entstand die Idee zur Errichtung eines Heiligen Berges, eines Sacro Monte – religiösen Bauwerkes in grüner Umgebung, wie es sie schon in Oberitalien gab. Der Gebäudekomplex umfasst heute auch ein Museum, in dem unter anderem eine reichhaltige Sammlung von Votivbildern ausgestellt ist. Ein wichtiges Thema der Exvotos auf dem Sacro Monte von Orselina, die zum Teil auch in der Kirche ausgestellt sind, ist die Marienverehrung. Bezeugt wird sie unter anderem durch Bildtafeln, Stickereien oder Dankeskarten.

Dramen aus dem Alltag


35 der Votivbilder des Sanktuariums hat der Maler Giovanni Antonio Vanoni aus dem Maggiatal geschaffen, der zu den wichtigsten Tessiner Volksmalern des 19. Jahrhunderts zählt. Zwei Sammlungen volkstümlicher Kunst stammen aus Italien. Die Arbeiten entspringen einer langen Zeitspanne; eines der ausgestellten Werke geht auf das Jahr 1733 zurück, andere sind im 19. und 20. Jahrhundert entstanden. Die Bilder thematisieren neben religiösen Aspekten Geschehnisse und Dramen aus dem täglichen Leben. Unfälle, Krankheiten, Lawinen, Überschwemmungen oder Krieg.

Info

Wallfahrtskirche Madonna del Sasso
Via Santuario 2
6644 Orselina
+41 848 091 091 (Tourismusbüro)
info@madonnadelsasso.org
www.madonnadelsasso.org
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt frei

Wann

Das Museum ist bis zum 30. Oktober am Freitag, Samstag und Sonntag geöffnet, 9.30 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Garni Du Lac***
  • Parkhotel Emmaus***
  • Jazz Hotel Ascona***

Top Tipps in der Umgebung

Isole-di-Brissago-24074-TW-Interna.jpg

Langensee

0.7 km

Wetter

Sonntag
18°
Sonntag
24°
Montag
21°