Via delle Vose: von Intragna bis Loco

Publiziert: 10 Juli 2016

In früheren Zeiten nutzten die Bauern den Weg zwischen den Centovalli und dem Onsernone für ihre Handelsgeschäfte. Heute ist der Säumerpfad eine beliebte Wanderroute mit neuer Brücke.

Es geht steil bergab – und wieder steil bergan. Nur wer zu Fuss zwischen den Centovalli und dem Onsernone unterwegs ist, wird sich der Unwegsamkeit des Geländes bewusst. Und der Mühen, denen sich die Landbevölkerung einst unterziehen musste, um ihre Waren über das gegenüberliegende Tal in die Ebene und an das Ufer des Lago Maggiore, zum Markt in Locarno oder zum Hafen in Ascona, transportieren zu können. Die Via delle Vose ist heute im Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz aufgeführt. Sie gibt Einblick in die kulturelle Vergangenheit zweier ursprünglicher Tessiner Täler.

Eine Brücke, die verbindet


Im vergangenen Frühjahr gab es für die Bevölkerung Grund zum Feiern: An der Stelle des fast dreissigjährigen Provisoriums über den Isorno wurde eine moderne Holzbrücke eingeweiht. Dem Himmel sei Dank, ist man dabei versucht zu sagen, denn der vom Bündner Architekten Christian Menn gestaltete und fern des Flusses zusammengebaute Übergang wurde per Helikopter angeliefert. Sein Vorgänger fiel 1978 einem Unwetter zum Opfer. Die Brücke ist Teil des wieder instand gestellten Saumpfades, auf dem einst unter anderem Getreide und Salz transportiert wurde. Der Weg zwischen Loco und Intragna galt zudem als wichtigste Verbindung für die bis ins 20. Jahrhundert im Onsernonetal florierende Strohindustrie.

Zeugnisse vergangener Zeiten


Die Wanderung über die Via delle Vose zeigt eine eindrückliche Landschaft, aber auch kulturelle Schätze, die die Region in der Vergangenheit prägten. So ist etwa in Niva eine alte Hebelpresse zu bewundern, die ab dem 16. Jahrhundert der Verarbeitung der an den terrassierten Hängen wachsenden Trauben diente. Auf den Terrassenfeldern wird heute auch Bio-Wein angebaut. In Loco zeugt das Atelier Pagliarte von der Kunst der Strohverarbeitung. Insbesondere die Strohhüte waren und sind heute wieder ein beliebtes Aushängeschild des traditionellen Handwerks aus dem Onsernonetal.

Die Via delle Vose kann sowohl von Intragna nach Loco als auch umgekehrt begangen werden. Sie gehört zum Gebiet des Nationalparkprojekts des Locarnese.

Info

Infopoint Valle Onsernone
661 Auressio
+41 91 797 10 00
info@onsernone.ch
www.onsernone.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

Der Infopoint öffnet Donnerstag bis Sonntag und Feiertage, 9.30-13.00 / 14.30-17.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

    12.7 km

    Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

7.6 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

7.7 km

Wetter

Samstag
31°
Samstag
27°
Sonntag
30°