Die World Press Photos im Tessin

Publiziert: 2 Juni 2013

Monte Carasso schaut durch die Linse in die Welt. Die Ausstellung zeigt die besten Pressephotos des Jahres 2012.

Vom 8. bis zum 27. Juni ist nichts weniger als die ganze Welt zu Gast im Kloster von Monte Carasso. Virtuell jedenfalls. Dann nämlich ist die Wanderausstellung World Press Photo 2013 zu Gast. Über hundert Photos zeigen laut der internationalen Jury "die besten Aufnahmen des Photojournalismus weltweit". Die Kellergewölbe des umgebauten und umgenutzten Augustinerinnenklosters boten schon seit einigen Jahren Kunst- und Kulturveranstaltungen den geschützten Rahmen. Zeitweise aus finanziellen Gründen unterbrochen, wird dieses Angebot im Dorf wieder regelmässig ermöglicht. Veranstaltet wird die Ausstellung von der Gemeinde Monte Carasso. Die Vernissage findet am 7. Juni um 18.30 Uhr statt. Anwesend sind bei der Eröffnung u.a. Gianluca Grossi, Reporter und Kurator von SpazioReale, der Rsi-Journalist Reto Ceschi, und Karl Lundelin, Vertreter von World Press Photo.

Von Weltstädten nach Monte Carasso


Die Ausstellung befindet sich auf Welttour. Amsterdam war die erste Station, und die Photos waren in Rio, Moskau und anderen Weltstädten zu sehen, bevor die Ausstellung nun in Monte Carasso Halt macht. Dann geht es weiter nach Tokio, Berlin, Sydney... Nach Monte Carasso kommt im Laufe der Ausstellung auch ein besonderer Gast. Der britische Photoreporter Giles Duley, der am 21. Juni seine Bilder zeigt und über sein Leben erzählt – "Vi racconto le mie vite". In Afghanistan trat er auf eine Mine und wurde fast getötet. Er hat einen Arm und beide Beine verloren. Und trotzdem reist er weiter durch die Welt und macht Bilder. Auch in Afghanistan.

Real und virtuell


SpazioReale ist ein Ort der Begegnung von innen und aussen. Der reale oder königliche Raum ist eine moderne Umgestaltung der Kellergewölbe des einstigen Augustinerinnenklosters von Monte Carasso. Virtuell mutet dagegen die Polemik und das Authentizitätsverständnis von ausgezeichneten Photographen an. So soll der Sieger des World Press Photo Awards den Vorwurf ertragen, dass er zu stark an seinem Photo manipuliert habe. Er bestritt, für die Aufnahme mehrere Photos gebraucht zu haben, allerdings habe er das Licht nachträglich verändert, was heutzutage für Pressephotos ganz normal sei. So kann es also durchaus sein, dass wir nicht sehen, was das so genannt unbestechliche Objektiv für uns festhält, sondern das, was der Photograph möchte, dass wir sehen. Das nennt man graphische Gestaltung.


Info

SpazioReale

6513 Monte Carasso
+41 91 821 15 55
spazioreale@montecarasso.ch
www.montecarasso.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Eröffnung 7. Juni, 18.30 Uhr 8. bis 27. Juni: Mo-Fr 13.00-18.00 Uhr Sa/So 11.00-18.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel & SPA Internazionale
  • Camping Tamaro

    11.7 km

    Camping Tamaro

  • Hotel Geranio au Lac

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

11.1 km

Wetter

Samstag
Samstag
10°
Sonntag