Klingende Natur bei CaronAntica

Publiziert: 20 Juni 2021

Einen "Garten der Genüsse" will die Ausgabe 2021 des Musikfestivals CaronAntica ihren Besuchern schenken.

Kann Musik Bilder malen? Oh ja: in den Köpfen ihrer Zuhörer. Genau das ist das Ziel des diesjährigen Sommerfestivals CaronAntica, das unter dem Motto "Der Garten der musikalischen Genüsse" steht. Doch auch der Optik wird genüge getan, denn alle drei Konzerte finden vor dem bezaubernden Hintergrund eines der schönsten Dörfer des Tessins statt: Carona.

Hörbare Natur


Am Samstag, 26. Juni, ruft die Musik von Uccellini, De La Lande, Van Eyck und des Ensembles von CaronAntica lautmalend die Vorstellung von Tieren und Naturphänomenen hervor, wie sie die barocken Komponisten des 17. Jahrhunderts in ihrer überbordenden Fantasie erschufen: den Gesang einer Nachtigall, das Tosen eines Sturmes, eine kühle Brise oder duftende Blumen. Das Konzert unter dem Titel "Waldsymphonien – Imitation der Natur" findet um 18.00 Uhr in Caronas Hauptkirche statt.

Venus und Adonis


Der Sonntag, 27. Juni, lockt um 10.00 Uhr zu einem musikalischen Brunch in den Garten des Hotels Villa Carona. Das Ensemble von CaronAntica, der Cellist Alessandro Palmeri und Guido Morini am Cembalo präsentieren die Kunst der Fioritura: eine Melodie improvisierend auszuschmücken. Am Mittwoch, 30. Juni, wird die Piazza Montaa ab 20.00 Uhr zum "Liebesgarten" und huldigt auf den Schwingen der barocken Musik des Palermer Komponisten Alessandro Scarlatti dem mythologischen Paar Venus und Adonis.

Info

Pro Carona - CaronAntica
6914 Carona-Lugano
+41 58 220 65 00
caronantica@gmail.com
caronantica.wordpress.com
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt frei, jeweils maximal 50 Personen, Reservierung obligatorisch unter Tel. +41 763 35 85 05

Wann

Konzerte: Samstag, 26. Juni, um 18.00 Uhr, Sonntag, 27. Juni, um 10.00 Uhr, Mittwoch, 30. Juni, um 20.00 Uhr

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Swissminiatur-32775-TW-Interna.jpg

Swissminiatur

1.2 km

Wetter

Donnerstag
27°
Freitag
28°