Von Künstlern und Kindern

Publiziert: 11 Mai 2014

Ein Besuch der Villa Heleneum in Lugano ist eine Einladung in eine andere Welt – zu "Bulul" und der Kunst der Philippinen.

Kunst ist nie nur individueller Gefühlsausdruck, immer hat sie auch einen kulturell-politischen Hintergrund, eine spirituell-religiöse Ausrichtung. In Zeiten der Globalisierung erfährt aber auch die Kunst immer häufiger eine Vereinheitlichung. Lokale Tradition vermischt sich mit grenzübergreifender, abendländischer Denk- und Verhaltensweise. Ein Beispiel dafür sind die Werke von Ronald Ventura, ein 1973 in Manila geborener Künstler. In seinen dreidimensionalen Werken vereinen sich philippinisches Brauchtum und okzidentalischer Pop zu eindrücklichen Sammelsurien und zoomorphischen Figuren.

Ronald Ventura weckt weltweit Interesse


In den letzten Jahren haben Venturas Arbeiten weltweit Aufsehen erregt und wurden in prestigeträchtigen Galerien ausgestellt, unter anderem im Museum der National University von Singapur (2008), an der Biennale in Prag (2009), in der Tyler Rollins Fine Art in New York (2011) und in der Galerie Perrotin in Hong Kong (2013). Bis zum 1. Juni ist die Werkschau “Bulul. Ronald Ventura und die traditionelle Kunst der Philippinen” im Museo delle Culture in Lugano (Heleneum) zu sehen. Im gleichen Zeitraum und noch ein wenig darüber hinaus – bis zum 22. Juni – läuft im Kulturmuseum auch die Ausstellung "Capanne", "Hütten". Auch bei diesem Projekt steht eine Art Potpourri im Mittelpunkt.

Wünsche und Emotionen entwickeln sich zu Objekten


Ein Potpourri aus kindlichen Ideen. Denn die Protagonisten sind dieses Mal keine arrivierten Künstler, sondern noch unbefangene Jungschöpfer – Vorschulkinder und Primarschüler aus Breganzona, Bertaccio, Pazzallo, Ruvigliana und Sonvico. Sie haben ihre Wünsche und Emotionen in gemeinschaftliche Gegenstände umgewandelt, in papierne Nester, Häuser oder Hütten, die Geborgenheit und Zuflucht symbolisieren und ihnen sowohl ein Gefühl der Sicherheit als auch der Freiheit vermitteln.

Info

Museo delle Culture
Via Cortivo 24-28
6976 Lugano-Castagnola
+41 58 866 69 60
info.mcl@lugano.ch
www.mcl.lugano.ch
www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Preis
Regulär CHF 12.-, ermässigt CHF 8.-

Wann

Bis 1. Juni, Di-So 10.00-18.00 Uhr

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

0.9 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

2.4 km

Wetter

Samstag
Samstag
10°
Sonntag