Boogie Woogie mit Frauenpower

Publiziert: 21 April 2014

Sechs internationale Pianistinnen lassen zur "Women Edition" des Boogie Woogie Festivals in Lugano die Tasten tanzen.

Das Boogie Woogie Festival von Lugano steht heuer erstmals ganz im Zeichen der Frauenpower: Zur Women Edition lassen Jan Preston (Australien), Deanna Bogart, Sue Palmer, Wendy DeWitt (alle USA), Elena Turbina (Russland) und Janie Noële Héliès (Frankreich) am und auf dem Luganersee die Rhythmen der 1930er-Jahre wieder aufleben.

Silvan Zingg lädt ein


Die Zahl soll ihm Glück bringen: Zum 13. Mal lädt der Tessiner Boogie-Woogie-Pianist mit Deutschschweizer Wurzeln Silvan Zingg zum Festival nach Lugano. Drei der sechs Protagonistinnen kommen aus dem Ursprungsland des Boogie Woogie, aus den Vereinigten Staaten. Pianistin, Sängerin und Saxophonistin Deanna Bogart kombiniert Boogie Woogie mit zeitgenössischem Blues, Country und Jazz zu – nach ihren Worten – "blusion". San Diegos "Queen of Boogie Woogie", Sue Palmer, ist schon mit Marcia Ball, Hadda Brooks oder Candye Kane aufgetreten. Wendy DeWitt spielt einen Stil, den Robben Ford als "direkt aus dem Herzen" lobte. Die "beste weibliche australische Bluesmusikerin des Jahres", Jan Preston, fesselt das Publikum als Musikerin und Sängerin. Die Russin Elena Tourbina, ausgebildet am Moskauer Gnessin-Institut, hat mit ihrem Können Paris erobert und gehört mittlerweile zu den arriviertesten Pianistinnen der französischen Hauptstadt. Frankreich ist auch die Heimat von Janie Noële Héliès, die ehrlich, elegant und virtuos ihre Leidenschaft für den Boogie Woogie mit dem Publikum teilt.

Vom Gala-Abend bis zur Sonntags-Kreuzfahrt


An drei Tagen dreht sich in Lugano alles um die Musik, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts in Chicago, Kansas City und Texas unter den Namen Rolling Blues, The Dozen, Fast Western oder Shuftle ihren Anfang nahm. Das Boogie Woogie Dinner am Freitagabend, 25. April, im Maraini Resort in Lugano verspricht musikalische und kulinarische Höhepunkte. Der Samstag, 26. April, beginnt am Vormittag mit Dance Workshops für Anfänger und Geübte, bietet eine Drums- and bass- sowie eine Piano-Conference über Frauen und Boogie Woogie und endet mit einem abendfüllenden Konzert im Luganeser Kongresshaus (Beginn 20.15 Uhr), bei dem die Zugaben Programm sind. Ausklingen wird das Festival am Sonntagvormittag mit der rhythmusgeladenen Brunch Cruise auf dem Luganersee.

Info

Palazzo dei Congressi
Piazza Indipendenza 4
6900 Lugano
+41 76 533 55 00
booking@boogiefestival.com
boogiefestival.com
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 30.- bis CHF 180.–

Wann

25. bis 27. April

Wo

Hotels

  • Hotel Walter au Lac Lugano
  • The View Lugano
  • Resort Collina d'Oro

Top Tipps in der Umgebung

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

0.4 km

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

2.3 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
21°
Sonntag
19°