Auf den Spuren der Vergangenheit

Publiziert: 22 Juli 2018

Zeitzeugnisse einer einst lebendigen Vergangenheit sind die Verlockungen, welche an noch nicht bekannte Ausflugsziele locken. Doch auch Bosco Gurin hat immer wieder Neues zu bieten.

Meistens sind es die eher unbekannten Destinationen, die eine wirkliche Entdeckungsreise ausmachen. So ein Ort ist das Rovanatal, ein Seitental des Vallemaggia. Trotz seiner Fülle an Zeitzeugnissen, welche von einer glanzvolleren Vergangenheit künden, blieb das Tal nicht von der Abwanderung verschont. Ausgedehnte Naturgebiete und viele kleine Siedlungen sind charakteristisch und lohnenswert für einen Besuch.

Neues entdecken


Im Dorf Campo Vallemaggia, wo heute nur noch gerade rund fünfzig Bewohnerinnen und Bewohner ansässig sind, zeugt der Kreuzweg, bestehend aus elf Kapellen mit den restaurierten Abbildungen des Leidenswegs Christi aus dem 18. Jahrhundert, vom einstigen tief verwurzelten Glauben der Bevölkerung. Heute zieht die Locanda Fior di Campo ganzjährig Ruhe und Abgeschiedenheit suchende Gäste an und verwöhnt Hungrige mit lokalen Produkten und Gerichten.

Bekanntes vertiefen


Einen Abstecher wert ist ebenfalls Bosco Gurin, das höchstgelegene Tessiner Dorf und die einzige Walsersiedlung des Kantons. Neben der Sprache, einem Walliser Dialekt, ist auch die Architektur speziell. Das Dorfbild wird von Holzspeichern geprägt, und bei einem Rundgang durch den Ort sind die Graffiti an den Hausmauern zu beachten. Ein Besuch des Ortsmuseums ist äusserst informativ. Für einen Spektakel sorgt ausserdem eine Talfahrt mit dem Monster Roller.

Info

Tourist Office Vallemaggia
Via Vallemaggia 10
6670 Avegno
+41 91 753 18 85
vallemaggia@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

26.1 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

27.1 km

brissago-crocera-lago-maggiore-isole-di-brissago-4

Brissago-Inseln

27.6 km

Wetter

Sonntag
20°
Sonntag
19°
Montag
20°