Karneval in Tesserete und Biasca

Publiziert: 31 Januar 2016

Am Aschermittwoch ist alles vorbei? Von wegen. In einigen Tessiner Gemeinden wird nach dem ambrosianischen Ritus gefeiert. Hier geht das närrische Treiben bis zum Samstag weiter.

Während die Fasnacht nach römischem Ritus, wie sie zum Beispiel in Bellinzona gefeiert wird, am Aschermittwoch endet, beginnt der Karneval nach ambrosianischem Ritus dann erst. In den Nordtessiner Tälern Leventina und Blenio, sowie in Biasca, in Tesserete bei Lugano und in Brissago wird die ambrosianische Fasnacht zelebriert. Diese dauert noch bis zum Samstag, 13. Februar, an. Grund für die ambrosianische Fasnacht ist die frühere Zugehörigkeit der betroffenen Gemeinden zum Bistum Mailand und nicht zum Bistum Como, wo die römisch-katholische Kirche vorherrscht.

Or Penagin schwingt in Tesserete das Narrenzepter


In Tesserete heisst die närrische Majestät Or Penagin die verkleideten Besucher von Donnerstag, 11. Februar, bis Samstag, 13. Februar, willkommen. Auftakt der Feierlichkeiten ist das Makkaroni-Essen am Donnerstag um 19.00 Uhr. Danach werden dem Narrenkönig die Schlüssel der Stadt übergeben. Gefeiert wird am Donnerstag und Freitag jeweils bis 04.00 Uhr nachts, am Samstag, dem letzten Karnevalstag, sogar bis 05.00 Uhr morgens. Das traditionelle Risotto und Luganiga-Essen beginnt gleichentags um 11.30 Uhr, und der Fasnachtsumzug findet ebenfalls am Samstag, um 14.15 Uhr, statt. Der Karneval in Tesserete steht 2016 unter dem Thema "Or Penagin, unser Superheld".

In Biasca regiert "Ihre Majestät Re Naregna"


Von Mittwoch, 10. Februar, bis Samstag, 13. Februar, regiert auch in Biasca ein Karnevalskönig – namens Re Naregna. Ähnlich wie auch bei der Basler Fasnacht beginnen die Feierlichkeiten um 05.00 Uhr morgens mit dem Canto del Gallo, dem Hahnenschrei. An den anderen Karnevalstagen wird bis 05.00 Uhr morgens in den Festzelten in der Stadt gefeiert. Die Fasnacht von Biasca, Re Naregna, ist bekannt für ihre provozierende und unkonventionelle Art (Satire der Kirche, der Regierung, Verkleidung Mann-Frau). Der Umzug von Biasca findet jeweils am Samstagnachmittag statt. Es nehmen Guggen aus der Region, aus der Deutschschweiz und sogar aus dem Ausland daran teil. Der Ursprung des Karnevals von Biasca liegt bereits im 15. Jahrhundert.

Info

Ticino Turismo
Via Canonico Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona
+41 91 825 70 56
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Biasca Mittwoch und Donnerstag: gratis Freitag: CHF 15.- Samstag: CHF 20.- Samstag, nur Umzug: CHF 10.- Bis 12 Jahre gratis Tesserete Donnerstag: CHF 10.- Freitag: CHF 15.- Samstag: CHF 20.- Alle drei Tage: CHF 30.-

Wann

Mittwoch, 10. Februar bis Samstag, 13. Februar

Wetter

Freitag
Samstag
11°