Ein Wurstparadies auf Erden

Publiziert: 13 September 2020

Das Tessin ist ein Wurstwarenparadies. Jede Region ist stolz auf ihre eigenen charakteristischen Produkte. Und auch bewusste Fleischkonsumenten kommen hier auf ihre Kosten.

Im Sommer zieht man Salat- und Fischkreationen Wurst- und Käsevariationen vor. Wenn die Bekleidung leichter wird, muss das Körpergewicht nachziehen. Jetzt, wo die Tage wieder kühler werden und die Pullover weiter, kann man sich ruhig wieder auf figurzerstörendes Pökelfleisch stürzen. Im Tessin gibt es übrigens mehr als die über die Kantonsgrenze hinaus bekannte Firma Rapelli. Der Südkanton ist so etwas wie ein Wurstwarenparadies. Jede Region hat ihre Spezialitäten.

Nachhaltiger Genuss


Wer beim Verzehr von Fleisch auf die Nachhaltigkeit und das Tierwohl achtet, findet vor allem in zwei Geschäften das, was er/sie sucht. Im Sottoceneri ist es die Metzgerei I Salumi del Pin in Mendrisio, die in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts aus dem Salumificio Brenni entstand. Bekannt ist sie für ihre Coppa, ihren frischen und gesalzenen Speck, ihre gekochte und rohe Mortadella, ihren Roh- und die verschiedenen gekochten Schinken sowie für ihre diversen Salamisorten. Tipp: der Merlotsalametto. Pins Fleischspezialitäten gehören zum Marchio Ticino.

Achtung, Pfunde!


Das gleiche Label tragen die Köstlichkeiten der Metzgerei Gianocca in Arbedo. Das Familienunternehmen ist unter anderem auf die Bearbeitung von Wild spezialisiert. Das Schweizer Fleisch stammt ausschliesslich aus einheimischer Produktion. Bekannt ist Gianocca für sein Trockenfleisch, seine gut gelagerte Coppa, seine Ziegen-, Wildschwein- und Wildsalametti und viele andere Wurstwaren. Einfach lecker! Und nicht vergessen: Weite Pullover sind ab sofort ein Muss.

Info

Lokales Tourismusbüro



www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
15°
Freitag
20°
Samstag
16°