Glitzernder Regen und bundesrätliche Reden

Publiziert: 30 Juli 2017

Das Tessin unterscheidet sich am 1. August nicht vom Rest der Schweiz. Auch hier wird gegrillt, musiziert, geredet, zugehört und gen Himmel geschaut. Denn am Nationalfeiertag fällt Glitzerregen vom Himmel.

"Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern" – sorry, aber Schwestern gehören heutzutage unbedingt dazu –, "in keiner Not uns trennen und Gefahr." Das sollen laut Friedrich Schiller die drei Eidgenossen – sorry, aber um keinen gesellschaftlichen Knatsch zu riskieren, wäre heutzutage mindestens eine Frau dabei – auf der Rütliwiese geschworen haben. Das mit der Einigkeit, na ja, das ist so eine Sache. Eine Sache, die selten klappt. Am 1. August aber, ich schwöre es, da einigen sich die Schweizer. Auf rote Lampions mit weissem Kreuz, auf atemberaubende Feuerwerke, weise Reden und senfbedeckte Bratwürste.

Bratwurst und Trommelschlag


Im malerischen Küstendorf Ascona wird der Geburtstag der Schweiz wie alle Jahre ganz und gar schweizerisch gefeiert. Das Fest beginnt um 19.30 Uhr auf dem Lungolago, und zwar mit... raten Sie mal? Richtig! Mit Bratwürsten. Und vielem anderen, was grilltauglich ist. Dazu gibt es auf dem Piazzale Torre Musik und um 22.30 Uhr das traditionelle Feuerwerk über dem See. Etwas ausführlicher wird die Nationalfeier in Lugano zelebriert. Um 6.00 Uhr wird die Stadt durch Trommelschläge geweckt. Darauf folgen die Kranzniederlegung am Monument der Unabhängigkeit (10.30 Uhr) und musikalische Einlagen. Abends (21.15 Uhr) wird Bundesrätin Doris Leuthard auf der Piazza Riforma erwartet. Für einen glanzvollen Abschluss sorgt das Feuerwerk über dem See. Selbstverständlich lässt sich auch die Kantonshauptstadt nicht lumpen. Die Bellenzer 1.-August-Party fängt um 18.30 Uhr auf der Piazza del Sole an und findet um 22.45 Uhr seinen Höhepunkt und mit einem pyrotechnischen Spektakel.

Ansprachen und Feuerwerke


Im Grenzstädtchen Chiasso wird ganz traditionell gefeiert: mit Ansprachen, Musik und dem gemeinsamen Singen der Landeshymne. Begossen wird der Landesgeburtstag aber nicht nur in den Städten, sondern auch über ihnen. Auf dem Monte San Salvatore zum Beispiel bei einem feinen Nachtessen und mitgebrachten Bengal-Zündhölzern. Schön ist es auch auf dem Wasser. In Lugano und Paradiso legen die Schiffe um 21.15 Uhr ab und bescheren den Gästen ein unvergessliches Feuerwerk-Erlebnis. Das schönste Dorf der Schweiz, Morcote, hat, ebenso wie Lattecaldo (Breggia / Valle di Muggio) einen ganz besonderen rhetorischen Trumpf im Ärmel. Am Ceresio richtet sich Staatsrat Christian Vitta an die Bürger (21.30 Uhr), im Muggiotal hält Bundesrat Johann Schneider-Ammann im Anschluss an die Parteikomiteeversammlung der FDP (10.00 Uhr) eine Rede. Als krönender Abschluss wird auch hier bunter Glitzerregen vom Himmel fallen (22.00 Uhr).

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

1. August

Wetter

Donnerstag
17°
Freitag
14°