Wasser und Feuer in Frasco

Publiziert: 12 August 2012

Frasco war einmal ein kleines Handwerkerzentrum, die Kraft der Verzasca betrieb dort einst ein Sägewerk und verschiedene Mühlen. Ein Themenweg ...

In Frasco hat das Museo di Val Verzasca einen ethnologischen Rundweg der Gegensätze angelegt: Wasser und Feuer nennt er sich. Das Wasser, das Mühlsteine und Turbinen in Rotation versetzt, symbolisiert die uralte Antriebskraft, die den Menschen zur unabdingbare Arbeitshilfe wurden – das Feuer, seit Alters her die lebenswichtige Energiequelle, die zum Kochen, zum Backen, zum Brennen von Steinen, zum Schmelzen von Metallen und so weiter benötigt wurde. Auch entwickelten sich die Flamme und das Feuer im Lauf der Zeit zu religiösen Zeichen, die gerade in Tälern wie dem Valle Verzasca grosse Symbolkraft erlangten.

Frasco war einmal ein kleines Handwerkerzentrum, die Kraft der Verzasca betrieb dort einst ein Sägewerk und verschiedene Mühlen. Es wurde Hanf angebaut, eine Presse zur Gewinnung von Nussöl betrieben und in Brennöfen Kalksteine gebrannt. Der Rundweg mit insgesamt dreizehn thematischen Schwerpunkten führt also durch die von den beiden Elementen geprägte Vergangenheit. Er beginnt bei der Dorfkirche San Bernardo, eine gelbe Linie an ihrem Kirchturm erinnert daran, wie hoch die Schneemassen im verheerenden Lawinenwinter 1951 gelegen hatten.

Der Spaziergang dauert rund 90 Minuten, weitere Details dazu finden sich hier.

Info

Themenweg Wasser und Feuer
6636 Frasco
www.museovalverzasca.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

16.4 km

a5159374-IDB-slideshow-313.jpg

Centovallibahn

18.4 km

Wetter

Freitag
23°
Samstag
19°
Sonntag
20°