Sonogno, Dorf der <i>schwarzen Brüder</i>

Publiziert: 12 August 2012

In Sonogno, dem hintersten Dorf im Valle Verzasca, beginnt und endet eines der meistgelesenen Jugendbücher überhaupt: Die schwarzen Brüder.

Geschrieben hat dieses Buch Lisa Tetzner und ihr Mann Kurt Kläber, sie lebten in Carona. Das Buch ist 1941 erschienen. – Die schwarzen Brüdern waren die Knaben, die einst die schmalen Kamine im Piemont und der Lombardei fegten, um damit Geld für ihre Familien im verarmten Valle Verzasca zu verdienen. Das Museum Sonogno thematisiert diese tragische Epoche genauso, wie es die verschiedenen Facetten des Lebens im Tal in vergangenen Zeiten darstellt. Die landwirtschaftliche Tätigkeit und das Hirtenleben sind ein Bereich der Ausstellung, das Wohnen und das Schulwesen sind andere. Das Museum befindet sich in der Casa Genardini am Dorfplatz. Es ist bis Ende Oktober täglich von 13 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt CHF 5.-, Kinder bis 6 Jahre bezahlen keinen Eintritt, Kinder von 6 bis 14 Jahre CHF 1.-. Führungen sind auf Anfrage möglich.

Die aktuelle Ausstellung im Zusammenhang

Im Museum Hesse in Montagnola ist noch bis zum 22. August die Ausstellung Sommersitz, Exil und Heimat – Lisa Tetzner, Kurt Kläber und der Künstlerkreis in Carona zu sehen. Sie berichtet aus den Leben der Verfasser der schwarzen Brüder. www.hessemontagnola.ch.

Info

Museo di Val Verzasca
6637 Sonogno
+41 91 746 17 77
www.museovalverzasca.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Garten Hotel Dellavalle
  • Hotel Dell'Angelo
  • Garni Villa Siesta Park

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

17.7 km

a5159374-IDB-slideshow-313.jpg

Centovallibahn

19.7 km

Wetter

Freitag
23°
Samstag
22°
Sonntag
20°