Sonogno und die beiden abzweigenden Seitentäler

Publiziert: 26 Juni 2022

In Sonogno ist noch nicht aller Täler Abend. Vom hintersten Dorf des Verzascatals geht es weiter ins Val Redòrta und Val Vegornèss.

Viele Verzascatalbesucher, die bis Sonogno fahren, schauen sich im Dorf um und machen sich danach wieder auf in Richtung Tenero. Für den motorisierten Verkehr ist hier eh Schluss, und das hinterste Dorf im Tal ist mit seinen Steinhäusern und dem Dorfplatz wirklich schön anzuschauen. Es gibt einiges zu besichtigen – das Talmuseum, ein alter Brotbackofen, ein Fresko an der Mauer eines Bauernhauses und das Haus der Wolle. In der Casa della Lana – die Pro Verzasca organisiert Führungen – wird die Wolle von Tessiner Schafen gefärbt und verarbeitet. Und nach der Dorfbesichtigung kann man in einem gemütlichen Grotto seinen Hunger und Durst stillen.

Wo zwei Täler zusammentreffen


Es lohnt sich allerdings, über den Tellerrand zu schauen, nach rechts oder links abzubiegen. Denn das auf 918 Metern gelegene Dorf duckt sich am Fusse eines steilen Hangs, wo die beiden Täler Redòrta und Vegornèss zusammentreffen. Beide sind eine Erkundungstour wert. Der ethnografische Rundgang von sieben Kilometern Länge ins Val Vegornèss ist ein Vorschlag des Museo di Val Verzasca und beginnt eben dort – bei der Casa Genardini. Der Weg führt in die Siedlung Cabiói, zu den Überresten eines provisorischen Holzstaudamms und anderen Zeugnissen der Vergangenheit, etwa fregère, die früher zur Lagerung von Milch und Milchprodukten dienten.

Wo es am Ende bergauf geht


Von Sonogno aus nahezu in entgegengesetzter Richtung verläuft der Weg ins Val Redòrta. Am Wasser finden sich immer wieder einladende Plätze für eine Pause oder ein Picknick. Doch auch hier kann man an einem Tisch Platz nehmen und sich verwöhnen lassen. In der Nähe des Wasserfalls La Froda, nur rund einen Kilometer vom Dorf Sonogno entfernt, liegt das Grotto Efra, das typische Tessiner Gerichte wie Alpkäse, Polenta oder Costine serviert. Wer noch zum höchsten Punkt des Tals wandern möchte, nach Püscennegro, sollte am besten etwas wählen, was nicht zu schwer im Magen liegt. Der Weiler, in dem man ebenfalls mit Aussichten auf einen Wasserfall belohnt wird, liegt zwar nah, aber auf einer Höhe von 1'340 Metern.

Info

Tourist Office Tenero und Verzasca
Via alle Brere 3a
6598 Tenero
+41 848 091 091
tenero@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

17.7 km

a5159374-IDB-slideshow-313.jpg

Centovallibahn

19.7 km

Isole-di-Brissago-24074-TW-Interna.jpg

Langensee

19.9 km

Wetter

Freitag
22°
Samstag
21°