Zum Picknicken ins Val d’Osola wandern

Publiziert: 26 Juni 2022

Brione Verzasca ist Ausgangspunkt für eine Wanderung in das bezaubernde Seitental. In dieser Natur bleibt man gerne länger. Und geniesst mitgebrachte Köstlichkeiten.

Etwa auf halbem Wege ins Verzascatal hinein, zwischen Lavertezzo und Corippo, liegt Brione Verzasca. Dort lockt neuerdings ein Escape-Room ins Castello Marcacci genannte einstige Herrschaftshaus. Schon weitaus länger als dieser rätselhafte Freizeitspass gehört der San Cristoforo zu den Besonderheiten Briones. Seit mindestens 700 Jahren wacht er – in Form eines Gemäldes an der Fassade der Pfarrkirche – über die Bevölkerung und Besucher. Meist wird der als Schutzheiliger der Reisenden bekannte Christophorus mit einem Stab dargestellt. Das passt sehr gut an diesen Ort. Denn direkt hinter der Kirche kann man seinen Wanderstab in die Hand nehmen und losmarschieren.

Grüne Wiesen


Obwohl, einen Wanderstab benötigen Ausflügler ohne körperliche Beeinträchtigungen nicht, um ins Val d’Osola zu gelangen. Ein Spaziergang ins wenig bekannte, sehr grüne Tal ist nicht anspruchsvoll, der Weg flach und bequem. Man sollte je eine Stunde für den Hin- und für den Rückweg einplanen. Allerdings viel mehr Zeit zum Verweilen. Denn das für den Verkehr gesperrte Tal verzaubert mit seiner Stille, den grünen Wiesen, dem sich zwischen abgeschliffenen Felsen schlängelnden Bach, kleinen Grüppchen von Wohnhäusern und Ställen.

Grasende Tiere


An so einem Ort lässt man sich gerne nieder. Die Auswahl an schönen Plätzchen für ein Picknick entlang des Weges ist denn auch reichlich. Gut vorbereiten und transportieren lassen sich beispielsweise Sandwiches, Pastasalat, Oliven, Tomaten oder Alpkäse. Allerdings sollten Erholungsuchende sorgsam mit den grünen Wiesen umgehen. Deren Gras ist wichtiges Futter für die Nutztiere.
Und wer doch mit Wanderausrüstung unterwegs ist und Lust auf eine grössere Anstrengung hat, kann bis zur Berghütte Osola auf 1’400 Metern Höhe marschieren (circa drei Stunden ab Brione). Von dort geht es noch weiter – in Richtung Maggiatal oder auf den Gipfel des Monte Zucchero auf 2’735 Metern.

Info

Tourist Office Tenero und Verzasca
Via alle Brere 3a
6598 Tenero
+41 848 091 091
tenero@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

11.8 km

a5159374-IDB-slideshow-313.jpg

Centovallibahn

13.8 km

Isole-di-Brissago-24074-TW-Interna.jpg

Langensee

14.0 km

Wetter

Freitag
22°
Samstag
21°