Ausflug in die paradiesische Magadinoebene

Publiziert: 5 Mai 2019

Die Bolle di Magadino im Mündungsgebiet der Flüsse Ticino und Verzasca ist eine wunderbare, unter Schutz stehende Naturlandschaft mit vielfältiger Tier- und Pflanzenwelt.

Wer Magadinoebene hört, denkt vermutlich zuerst an den Stau auf der Kantonsstrasse, danach an Industriebauten oder vereinzelte Landwirtschaftsbetriebe und sicher zuletzt – wenn überhaupt – an eine bezaubernde Auenlandschaft. Nur wer diese kennt, weiss vom anderen Gesicht des Schwemmgebiets zwischen Bellinzona und dem Lago Maggiore.

Das Naturschutzgebiet


Die intakte Natur zwischen der Mündung der Verzasca und Magadino, die so genannten Bolle di Magadino, ist eine Landschaft von naturwissenschaftlich anerkanntem Wert mit internationaler Bedeutung, welches eine besondere, für das Übergangsgebiet zwischen Wasser und Festland eigentümliche Pflanzen- und Tierwelt beherbergt.

Erholsam und lehrreich


Naturlehrpfade ermöglichen es, die Bolle zu besichtigen, ohne ihre natürlichen Bewohner allzu sehr zu stören oder zu beschädigen. Drei Zugänge in Magadino und einer im Gebiet Tenero-Gordola führen zu den Naturlehrpfaden, die mit Informationstafeln auf Deutsch und Italienisch versehen sind. Ein Ausflug lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Info

Fondazione Bolle di Magadino
Vicolo Forte Olimpo 3
6573 Magadino
+41 91 795 31 15
tenero@ascona-locarno.com
www.bolledimagadino.com
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

Führungen von April bis Oktober auf telefonische Anfrage

Wo

Hotels

  • Hotel La Campagnola
  • Garten Hotel Dellavalle
  • Hotel Dell'Angelo

Top Tipps in der Umgebung

Parco-Avventura-Monte-Tamaro-24269-TW-Interna.jpg

Monte Tamaro

3.9 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

5.6 km

Wetter

Freitag
Samstag
Sonntag
10°