Der Tessiner Herbst mag es Wild

Publiziert: 14 Oktober 2018

Zart und doch kraftvoll im Geschmack gehören Wildgerichte traditionsgemäss zum kulinarischen Angebot des Herbstes. Diese Jahreszeit hat den Tisch reich gedeckt.

Ob jahreszeitenunabhängiges Grotto, traditionelle Osteria oder gehobenes Ristorante: In saisonal ausgerichteten Lokalen stehen gegenwärtig Wildspezialitäten hoch im Kurs. Rehrücken, Hirschmedaillons, Hasenragout, Gämsbröckli oder Wildschweinsalami sind typische Gerichte dieser Jahreszeit. Begleitet werden sie von schmackhaften Beilagen, wobei im Südkanton natürlich die Kastanien und Pilze, aber auch Birnen mit Heidelbeerkompott, Rotkraut, Rosenkohl und Spätzli nicht fehlen dürfen.

Von der Küche empfohlen


Im Herbst lohnt es sich besonders, in den Restaurants nach tagesaktuellen Angeboten zu fragen. Traditionslokale, etwa in den Tälern, bieten oftmals spezielle Wildmenüs mit Fleischspezialitäten aus heimischer Jagd an. Die Tessiner Zeitung veröffentlicht in der Rubrik "Gastronomie" Hinweise auf Gaststätten mit selvaggina – Wildgerichten. Dabei gilt es zu beachten, dass aufwändigere Gerichte wie Reh- oder Hasenrücken vorzugsweise auf Reservierung zubereitet werden.

Von lokalen Weinen begleitet


Ein Herbstgericht wird durch den passenden Wein abgerundet. Kenner kombinieren zu Wild gerne einen körperreichen und würzigen Rotwein, der dem charakteristischen Eigengeschmack des Fleisches standhält. Ein kräftiger Merlot, dessen Trauben an den sonnenverwöhnten Hängen des Tessins reiften, ist deshalb der beste Begleiter.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch
www.gastroticino.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel & SPA Internazionale
  • Hotel Tesserete

    14.3 km

    Hotel Tesserete

  • Garten Hotel Dellavalle

Top Tipps in der Umgebung

Parco-Avventura-Monte-Tamaro-24269-TW-Interna.jpg

Monte Tamaro

12.6 km

Wetter

Freitag
18°
Samstag
18°